19.6 C
Dorsten
Donnerstag, 25. Juli, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenRekordbeteiligung bei den Dorstener Besentagen

Rekordbeteiligung bei den Dorstener Besentagen

Auch Besenparty als Abschluss sehr gut besucht

Zum Abschluss der Dorstener Besentage fand in der Fahrzeughalle des Entsorgungsbetriebs der Stadt (EBD) für alle Helferinnen und Helfer die „Besenparty“ statt. Foto: Bludau

Zum Abschluss der Dorstener Besentage fand am Samstagnachmittag (25.03.2023) in der Fahrzeughalle des Entsorgungsbetriebs der Stadt (EBD) traditionell für alle Helferinnen und Helfer die „Besenparty“ statt. Eingeladen hatte der EBD und der Verein Sag Ja zu Dorsten.

Nach drei Jahren Corona Pause nutzen wieder zahlreiche Gäste die Möglichkeit dieser gemütlichen Feier mit Livemusik, Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken, sowie einigen Kinderaktivitäten.

Bürgermeister Tobias Stockhoff bedankte sich in seiner Rede herzlichst bei allen Helfern und natürlich auch bei den Sponsoren. In diesem Jahr gab es eine Rekordbeteiligung. Ursula Eickmeier vom Entsorgungsbetrieb freute sich zusammen mit dem Bürgermeister über eine tolle Bilanz.

„An den Besentagen in diesem Jahr haben sich rund 3.150 Personen beteiligt. Darunter rund 100 Gruppen, wie beispielsweise Nachbarschaften, Vereine und Schulen, aber auch Einzelpersonen.“

Ursula Eickmeier vom EBD

„An den Besentagen in diesem Jahr haben sich rund 3.150 Personen beteiligt. Darunter rund 100 Gruppen, wie beispielsweise Nachbarschaften, Vereine und Schulen, aber auch Einzelpersonen“, so Ursula Eickmeier vom EBD.

Dank großzügiger Sponsoren konnte eine Summe von 5.650 Euro aufgebracht werden. In diesem Jahr geht der Preis an zwei Gewinner. Zum einem die Haldenwangschule und zum anderen an die Oldtimerfreunde Lembeck. Foto: Bludau

Bürgermeister Tobias Stockhoff konnte dann noch die beiden Gewinner des Sponsorenpreises 2023 bekannt geben. Dank großzügiger Sponsoren konnte eine Summe von 5.650 Euro aufgebracht werden. In diesem Jahr geht der Preis an zwei Gewinner. Zum einem die Haldenwangschule und zum anderen an die Oldtimerfreunde Lembeck.

Der erste Preis mit 5.000 Euro geht an die Schule und wird für eine Netzschaukel verwendet, die dem ganzen Stadtteil zu Gute kommt. Die Oldtimerfreunde erhalten 650 Euro für ein Insektenhotel, das auf einem Grundstück in der Ortsmitte aufgebaut werden soll, dass die Oldtimerfreunde pflegen.“

Text und Fotos: Bludau

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -