22.7 C
Dorsten
Mittwoch, 24. Juli, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenWie ist der Stand an der Hervester Lippe-Brücke?

Wie ist der Stand an der Hervester Lippe-Brücke?

Baubeginn der Interims-Lösung für die Hervester Lippe-Brücke

Die Hervester Lippe-Brücke wird Stück für Stück zusammengesetzt und eingeschoben, bis sie schließlich die Lippe überspannt.
Interims-Lösung für die Hervester Lippe-Brücke: Carsten Uhlenbrock, Fachdienstleiter Tiefbau Kreis Recklinghausen, erklärte vor Ort den aktuellen Sachstand. Foto: Bludau

Der Bau der Interims-Brücke zwischen Marl und Dorsten-Hervest hat Anfang Juli begonnen. Das Bauwerk wird Stück für Stück von der Marler Seite aus zusammengesetzt und eingeschoben, bis es schließlich die Lippe überspannt.

Prozess und Zeitplan

Der Aufbau wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen, sodass die Freigabe der Brücke für die Nutzung voraussichtlich im September erfolgen wird. Die Stahlelemente werden vor Ort zusammengefügt und in insgesamt fünf Schüssen vom Marler Ufer Richtung Dorsten geschoben. Insgesamt werden 14.000 Teile verbaut, darunter 12.800 Schrauben und Bolzen. Die Brücke selbst wird ein Eigengewicht von etwa 200 Tonnen haben.

Die Hervester Lippe-Brücke wird Stück für Stück zusammengesetzt und eingeschoben, bis sie schließlich die Lippe überspannt.
Das Bauwerk wird Stück für Stück von der Marler Seite aus zusammengesetzt und eingeschoben, bis es schließlich die Lippe überspannt. Foto: Bludau

Vorbereitung für die Nutzung

Nach drei Wochen wird die Fachwerk-Konstruktion die beiden Uferseiten wieder verbinden, aber die Brücke wird noch nicht begehbar sein. Es müssen die Brücken-Elemente von den Rollenkästen gehoben werden, ausgebaut und durch Brückenlager ersetzt werden. Große Platten werden eingebaut, die den Untergrund der Brücke bilden und für Temperaturschwankungen gesichert werden, um eine gute Querung des Flusses bei jeder Wetterlage zu ermöglichen.

Abschlussarbeiten und Freigabe der Hervester Lippe-Brücke

Eine Absturzsicherung wird für Fußgänger installiert, sowie eine Schutzwand zwischen der Fahrbahn und dem Gehweg. Anschließend müssen die Aufstellflächen von den Kränen zurückgebaut und die Brückenanbindung auf beiden Seiten der Lippe hergestellt werden. Nach einer abschließenden Untersuchung und Freigabe kann die Brücke voraussichtlich im September für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle und Fotos: Bludau

Lest dazu auch:

Dorsten.live ab sofort auch als App.
Androids klicken hier: https://t.ly/aLI8s
iPhones klicken da: https://t.ly/oJCYd

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -