4.2 C
Dorsten
Samstag, 20. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartAnzeigeHohe Mark Eis: Ein Ergebnis echter Frauen-Power aus Lembeck

Hohe Mark Eis: Ein Ergebnis echter Frauen-Power aus Lembeck

Ivonne Harks und Petra Große Gellermann haben aus einer Idee eine Firma entwickelt

Ivonne Harks und Petra Große Gellermann sind die Gründerinnen von Hohe Mark Eis. Foto: Olaf Hellenkamp

Wir brauchen starke Frauen, mehr Frauen in Führungspositionen. Die Forderung ist richtig und wichtig. Doch es gibt sie natürlich schon, starke Frauen mit Leaderqualitäten, weibliche Führungskräfte. Diesen starken Frauen widmet sich unsere Serie „Frauen.Power“. Hier ist Platz für Powerfrauen aus Dorsten und Umgebung.

Folge 7: Ivonne Harks und Petra Große Gellermann

„Nur Kinder, Familie und Bauernhof – damit ist man als Frau ja nicht ausgelastet…“ Petra Große Gellermann (44) sagt das und lacht, ihre ein Jahr ältere Freundin und Geschäftspartnerin Ivonne Harks schmunzelt. Die beiden Lembeckerinnen verstehen sich. Und haben gemeinsam aus einer Idee eine Firma entwickelt, die heute ihren kompletten Tagesablauf bestimmt. Neben Kindern und heimischer Landwirtschaft.

Hohe Mark Eis“ hat sich inzwischen in der Region einen Namen gemacht. Die dritte Saison für das junge Unternehmen beginnt. Im Sommer läuft die Eis-Manufaktur auf dem Hof Große Gellermann im Lembecker Strock auf Hochtouren, dann muss sogar im Zwei-Schicht-Betrieb gearbeitet werden. Eine Teilzeit-Kraft und mehrere Mini-Jobberinnen helfen Ivonne Harks und Petra Große-Gellermann an der Eismaschine und bei der Portionierung.
Wenn die beiden Chefinnen nicht selbst an der Eismaschine stehen, müssen sie im Hintergrund arbeiten. Die Kühlkette der frisch produzierten Ware darf nicht unterbrochen, die Produkte zum Eismachen müssen ausreichend auf Lager sein. Sahne wird für fast jede Eissorte benötigt.

In der Eisproduktion werden nur beste Zutaten verarbeitet. Foto: Ebbing

Frische Milch vom eigenen Hof

Das Hauptprodukt kommt allerdings vom Hof Harks auf der Lembecker Heide: frische Milch. Petra Große Gellermann erinnert sich an die Anfänge von „Hohe Mark Eis“ zurück: „Ich hatte die Idee mit dem Eis, aber unser Sauenbetrieb wirft keine Milch ab.“ Kurze Beratung mit Ehemann Franz-Josef (47) – und die Lösung lag in der Nachbarschaft. Der Hof von Christian Harks, Ehemann von Ivonne, konnte helfen: Der Milchbetrieb liefert jeden Morgen die frische Kuhmilch, aus der dann das Hohe Mark Eis produziert wird.

Die Produktionsstätte ist auf dem Hof Große Gellermann im Strock eingerichtet, eine ungenutzte Tenne wurde umfunktioniert. Maschinen zur Eisproduktion angeschafft – und dann wurde experimentiert. Die Kinder der beiden Gründerinnen waren selbstverständlich die ersten Eis-Tester: Franziska (14), Maria (13) und Julius (11) Große Gellermann sowie Anton (15) und Greta (12) Harks ließen jede neue Sorte durch ihre Gaumen gehen und gaben den Müttern wichtiges Feedback zum Geschmack. Hohe Mark Eis ist ein echtes Familienunternehmen: Die Ehemänner und Schwiegervater Josef Harks helfen bei der Auslieferung mit. Petra und Ivonne sind dankbar für den Zusammenhalt in den beiden Familien.

Die zwei “Hofmärkte”, an denen nicht nur Hohe Mark Eis erworben werden kann, befinden sich in Lembeck auf dem Hof Harks an der Heide 51 sowie auf dem Hof Große Gellermann, Strock 6. Fotos: Privat

Rezeptur der 13 Sorten ist ein streng gehütetes Geheimnis

Die Rezeptur der inzwischen 13 Sorten ist ein streng gehütetes Geheimnis. Sicher ist nur eins: Die Lembecker Unternehmerinnen haben den Geschmack der Eisliebhaber getroffen. Es gibt über 20 Verkaufsstellen in der Region. Echte Verkaufsautomaten stehen bei den Gründerinnen, an der Einfahrt vom Hof Große-Gellermann – nur einige Steinwürfe von Wulfen entfernt – und an der Zufahrt von Hof Harks in der Nähe des Lembecker Dorfkerns.

Mit Raiffeisenmärkten arbeiten die beiden Lembeckerinnen seit dem Start sehr erfolgreich zusammen, bis Gescher im Kreis Borken wird das Hohe Mark Eis geliefert. Per WhatsApp können die Verkaufsstellen nachordern.

Mit großem Elan und unternehmerischen Mut gehen die beiden Frauen neben Kindererziehung und Haushalt ans Werk. Der Sommer kann kommen, Lembeck und Umgebung freuen sich aufs Hohe Mark Eis. 100 Liter pro Tag werden im Team produziert, wenn es in 2023 mehr werden, würde sich niemand wundern. Wegen der gestiegenen Energiepreise müssen die Freundinnen dezent an der Preisschraube drehen. Das kleine Töpfchen mit 140 ml Hohe Mark Eis (circa 2,5 Kugeln) kostet ab April nun 3 Euro, der Halbliter-Familienbecher 7 Euro.

Ivonne Harks und Petra Große Gellermann haben sich einen Traum erfüllt und sich selbstständig gemacht. Mit einem Produkt, das jeder liebt: leckeres Eis. Echte Frauen.Power aus Lembeck.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -