15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtLkws kollidieren im Gegenverkehr Nähe der A 31 in Dorsten

Lkws kollidieren im Gegenverkehr Nähe der A 31 in Dorsten

2 Verletzte nach LKW-Unfall

Lkws kollidieren im Gegenverkehr Nähe der A 31 in Dorsten / Foto: Bludau
Lkws kollidieren im Gegenverkehr Nähe der A 31 in Dorsten / Foto: Bludau

Am Montagnachmittag kam es in Dorsten, in der Nähe der A 31 auf der Königsberger Allee, zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 15 Uhr kollidierten auf der Königsberger Allee, zwischen der Autobahnanschlussstelle Dorsten-West und der Autobahnmeisterei, zwei Lkws im Gegenverkehr. Beide Lastwagen landeten anschließend im Straßengraben.

In der Alarmierung war die Leitstelle Feuerwehr noch davon ausgegangen, dass die Fahrer in den Führerhäusern eingeklemmt sein könnten. Doch das bestätigte sich glücklicherweise nicht. Die Feuerwehr konnte die Fahrer aus den Führerhäusern ohne große Probleme retten. Ein 43-jähriger Fahrer aus Recklinghausen ist verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der andere Fahrer, ein 61-Jähriger aus Bochum, wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, soll aber nach ersten Erkenntnissen nur zur Kontrolle ins Krankenhaus. Beteiligt war ein Lkw eines großen Logistik-Dienstleisters sowie ein Kieslaster.

Bei dem Sattelkipper wurde ein Reifen abgerissen und der Tank stark deformiert. Eine Tür des Logistik-Fahrzeugs wurde vom Kieslaster abgerissen. Beide Lkw sind stark beschädigt und müssen nun aufwendig geborgen werden. Die Königsberger Allee wurde in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr staute sich dementsprechend in beide Richtungen.

Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -