4.2 C
Dorsten
Samstag, 20. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtExplosionsgeräusch schreckt Feldmark auf

Explosionsgeräusch schreckt Feldmark auf

Rettungskräfte wurden mit Stichwort Explosion alarmiert

Am Donnerstagabend schreckte ein heftiger Knall, nach Aussagen von Anwohnern sogar eine Explosion, die Dorstener Feldmark auf.
Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden mit dem Stichwort “Explosion” zur Bochumer Straße Ecke Im Stadtsfeld alarmiert. Foto: Bludau
Am Donnerstagabend (31. August 2023) schreckte ein heftiger Knall, nach Aussagen von Anwohnern sogar eine Explosion, die Nachbarschaft die Dorstener Feldmark auf.

Gegen 19.30 Uhr wurde die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zur Bochumer Straße Ecke Im Stadtsfeld alarmiert. Aufgrund des anfänglichen Verdachts einer möglichen Gasexplosion wurde der Bereich weiträumig abgesperrt und der Verkehr weit vor der eigentlichen Einsatzstelle gestoppt und abgeleitet.

Unterirdische 10kV Stromleitung geborsten

Auf Nachfrage bei Feuerwehr erklärte Pressesprecher Jan Heppner, dass es sich bei dem Einsatz glücklicherweise nicht um eine Gasexplosion gehandelt hat. „Die Feuerwehr Dorsten wurde am gestrigen Abend mit dem Meldebild Explosion in den Stadtteil Feldmark alarmiert. Nach einer ersten Erkundung wurde durch uns der Energieversorger hinzugezogen. Dieser stellte fest, dass eine unterirdische 10 kV Stromleitung geborsten war. Diese bewirkte eine große Krafteinwirkung auf das darüberliegende Erdreich. Für die Feuerwehr gab es keine weiteren Maßnahmen“, sagte Jan Heppner.

Am Donnerstagabend schreckte ein heftiger Knall, nach Aussagen von Anwohnern sogar eine Explosion, die Dorstener Feldmark auf.
Eine unterirdische 10 kV-Leitung ist geborsten und verursachte das heftige Knallgeräusch. Foto: Bludau

Nach gut einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle dem Energieversorger übergeben werden. Die Polizei hob die Straßensperrungen wieder auf und rückte zusammen mit der Feuerwehr wieder ein.

Quelle und Foto: Bludau

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -