6.1 C
Dorsten
Freitag, 19. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtMotorradfahrer bei Unfall am Freudenberg lebensgefährlich verletzt

Motorradfahrer bei Unfall am Freudenberg lebensgefährlich verletzt

Nicht der erste schreckliche Unfall an dieser Stelle

Ein schwerer Unfall mit einem lebensgefährlich verletzten Kradfahrer ereignete sich in Dorsten auf der B 58 zur Auffahrt A31. Foto: Bludau

Ein schwerer Unfall mit einem lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer ereignete sich in Dorsten auf der B 58 zur Auffahrt A31.

Am Sonntagabend befuhren gegen 19.10 Uhr drei Motorradfahrer die B58 (Freudenbergstraße) in Dorsten in westlicher Fahrtrichtung, also von Dorsten in Fahrtrichtung Schermbeck. Zeitgleich befuhr ein Pkw die B58 in östlicher Fahrtrichtung, also in Gegenrichtung.

Der Pkw-Fahrer aus Melle beabsichtigte an der Anschlussstelle Schermbeck nach links auf die BAB 31 in Fahrtrichtung Emden aufzufahren. Hierbei übersah er die entgegenkommenden Kradfahrer und erfasste das erste der drei Motorräder. Besetzt war dieses mit einem 25-jährigen Fahrer aus Hamminkeln. Der junge Mann wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz und brachte noch einen weiteren Notarzt zur Einsatzstelle.

Die beiden anderen Kradfahrer konnten ihre Motorräder noch rechtzeitig durch eine Vollbremsung zum Stillstand bringen. Der 25-jährige Fahrer des PKW aus Melle wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Seine Beifahrerin blieb unverletzt.

Fahrzeugführer erlitten Schock

Beide Fahrzeugführer waren augenscheinlich fahrtüchtig, es ergaben sich keine Hinweise auf Alkohol- oder Drogenmissbrauch. Sie erlitten beide durch den Unfall einen Schock. Es entstand Sachschaden von ca. 25.000 Euro an den Fahrzeugen.

Sowohl die Bundesstraße 58, als auch die Ab- und Auffahrt der A31 in diesem Bereich wurden voll gesperrt. Die Fahrzeuge, die sich bereits in der Abfahrt befanden wurden nach über einer Stunde von der Polizei zurück auf die Autobahn geführt, wo sie dann ihre Fahrt vorsetzten konnten. Ein spezielles Unfallteam der Polizei nahm den Unfall auf und ließ beide beeidigte Fahrzeuge sicherstellen. Die Feuerwehr war ebenfalls vor Ort und streute auslaufenden Betriebsstoffe ab.

An gleicher Stelle ereignete sich im April 2018 ein ähnlicher Unfall. Damals verunglückte ein Lembecker Unternehmer tödlich. Auch er war mit dem Motorrad in gleicher Richtung unterwegs und ebenfalls an dem Unfall nicht schuld.

Quelle und Foto: Bludau

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -