6.1 C
Dorsten
Freitag, 19. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtNächtlicher Einsatz: Feuerwehr bekämpft Brand in Dorstener Schule

Nächtlicher Einsatz: Feuerwehr bekämpft Brand in Dorstener Schule

Großaufgebot rückt aus nach Alarm durch Geflüchtetenunterkunft – Keine Verletzten, Polizei ermittelt

Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf.
Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf. Foto: Bludau


Ein dramatischer Abend in Dorsten: Ein Brand in einer ehemaligen Schule löst einen Großeinsatz der Feuerwehr aus, nachdem Bewohner einer nahegelegenen Geflüchtetenunterkunft Alarm schlagen. Schnelles Eingreifen verhindert Schlimmeres, ohne dass Personen zu Schaden kommen.

Alarmierte Helfer: Knallgeräusche führen zu Feuerwehreinsatz

Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf

Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf.
Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf. Foto: Bludau

Am Mittwochabend ist die Dorstener Feuerwehr mit einem Großaufgebot zu einem Brand in einer ehemaligen Schule in Dorsten alarmiert worden. Mit mehreren Löschzügen war die Feuerwehr gegen 19.15 Uhr zu dem Gebäudekomplex an der Bismarckstraße in den Ortsteil Hervest ausgerückt.

Brandherd in der Schule: Bewohner und Sicherheitsdienst schlagen Alarm

Dort brannte es im Innern der ehemaligen Realschule, die in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Notunterkunft für Geflüchtete liegt. Die Bewohner und ein Sicherheitsdienst der Zeltstadt hatten zunächst laute Knallgeräusche gehört und nachgeschaut, was im Bereich der Schule passiert ist.

Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf.
Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf. Foto: Bludau

Dabei bemerkten sie den Brand in dem Gebäude und alarmierten umgehend die Feuerwehr per Notruf. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte mussten sich gewaltsam Zugang zu dem leerstehenden Gebäude verschaffen.

Gesicherte Schule wird zum Einsatzort: Rettungskräfte im Großeinsatz

Fenster und Eingänge sind unter anderem mit Brettern verschlossen und so gegen den Zutritt durch Unbefugte gesichert. Auch Polizei, Notarzt und weitere Rettungskräfte waren vor Ort.

Wie die Feuerwehr vor Ort erklärte, stand im Gebäude-Innern Unrat in Flammen. Unter Einsatz von Atemschutzgeräten konnten gleich mehrere Trupps das Feuer schnell ausfindig machen und ablöschen.

Ermittlungen und Folgen: Keine Verletzten, Ursache unklar

Die Polizei ermittelt nun auch in Richtung Brandstiftung. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Personen wurden nicht

Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf.
Abendlicher größerer Feuerwehr-Einsatz in ehemaliger Schule in Dorsten – Bewohner und Sicherheitsdienst einer Notunterkunft für Geflüchtete hörten Knallgeräusche und wählten den Notruf. Foto: Bludau

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -