15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtPolizeihauptkommissar Mark Rodenkirchen ist neuer Leiter des Bezirks- und Schwerpunktdienstes

Polizeihauptkommissar Mark Rodenkirchen ist neuer Leiter des Bezirks- und Schwerpunktdienstes

Der Recklinghäuser Bezirks- und Schwerpunktdienst hat einen neuen Chef: Polizeihauptkommissar Mark Rodenkirchen (45) hat die Nachfolge von Jörg Bramsel antreten, der neue Führungsaufgaben im Recklinghäuser Präsidium übernimmt.

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen stellt PHK Mark Rodenkirchen als neuen Leiter des Bezirks- und Schwerpunktdienstes Recklinghausen vor.

Der Recklinghäuser Bezirks- und Schwerpunktdienst hat einen neuen Chef: Polizeihauptkommissar Mark Rodenkirchen (45) hat die Nachfolge von Jörg Bramsel antreten, der neue Führungsaufgaben im Recklinghäuser Präsidium übernimmt.

“Mit Mark Rodenkirchen übernimmt ein Polizeibeamter die Leitung des Bezirks- und Schwerpunktdienstes in Recklinghausen, der in vielen Jahren im Wach- und Wechseldienst, unter anderem als Wachdienstführer in Recklinghausen und in der Bereitschaftspolizei umfangreiche polizeiliche Erfahrungen gesammelt hat”, sagt Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen. “Ich danke seinem Amtsvorgänger Jörg Bramsel für seine gute Arbeit. Er hat durch sein Engagement insbesondere in der kommunalen Zusammenarbeit ein Fundament geschaffen, auf dem sein Nachfolger aufbauen kann.”

“Auf meine neue Aufgabe freue ich mich sehr, sagt Mark Rodenkirchen. Ein enger Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist ihm wichtig. “Ich möchte, dass die Polizei immer als zuverlässiger Ansprechpartner angesehen wird.” Er lobt die gute Arbeit seines Vorgängers. “Daran möchte ich nahtlos anknüpfen.” Das betrifft auch die Zusammenarbeit mit kommunalen Dienststellen. “Das sehe ich als sehr bedeutend an, denn hier gibt es viele Schnittstellen, die gemeinsam bearbeitet werden können und müssen, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.” Ein offenes Ohr für die Anliegen und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger zu haben – darauf freut sich der neue Leiter des Recklinghäuser Bezirks- und Schwerpunkdienstes.

“Der Polizeiberuf hat mich seit jeher fasziniert, insbesondere der Umgang mit Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen”, sagt Mark Rodenkirchen. Nach der Schule ging er zunächst als Zeitsoldat zur Bundeswehr, ehe er seine Ausbildung bei der Polizei startete. “Polizist zu sein ist kein einfacher Beruf. Es ist viel mehr: und zwar Berufung. Dieses Gefühl habe ich mir bis heute bewahrt.”

Zur Person:

PHK Rodenkirchen ist gebürtiger Dattelner und wohnt dort bis heute. Dienstlich nennt Mark Rodenkirchen seit vielen Jahren Recklinghausen seine Heimat und kennt sich dort bestens aus. Er ist Vater einer Tochter (5) und eines Sohnes (11). Am gesellschaftlichen Leben in seiner Heimatstadt ist der 45-Jährige nicht nur interessiert, sondern nimmt auch aktiv teil – als Trainer eines Jugendfußballteams. Ein weiteres seiner Hobbys ist Fahrradfahren.

Beruflicher Werdegang:

2004 hat Mark Rodenkirchen seine Ausbildung bei der Polizei begonnen. Seit 2007 ist er Angehöriger der Polizei Recklinghausen und hat dort seinen Dienst zunächst in der Polizeiwache Recklinghausen versehen. Nach neun Jahren in der Bereitschaftspolizei Recklinghausen kehrte er 2017 als Vertreter des Wachdienstführers auf die Recklinghäuser Wache zurück. Von 2020 bis 2022 arbeitete er auf der Führungsstelle der Direktion Gefahrenabwehr und Einsatz und kehrte 2022 zu seiner alten Wirkungsstätte, der Polizeiwache Recklinghausen, zurück. Dort übernahm er die Funktion des Wachdienstführers. Jetzt ist PHK Mark Rodenkirchen neuer Leiter des Bezirks- und Schwerpunktdienstes in Recklinghausen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Bjoern Korte
Telefon: 02361 55 1042
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -