15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtSchwerer nächtlicher Verkehrs-Unfall auf Rhader Straße in Dorsten Lembeck

Schwerer nächtlicher Verkehrs-Unfall auf Rhader Straße in Dorsten Lembeck

Feuerwehr rettet Fahrer nach Unfall aus Transporter

Feuerwehr rettet Fahrer nach Unfall aus Transporter / Foto: Bludau
Feuerwehr rettet Fahrer nach Unfall aus Transporter / Foto: Bludau

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es kurz nach Mitternacht zu einem schweren Verkehrs-Unfall im Dorstener Stadtteil Lembeck.

Ein 64-Jähriger Fahrer aus Herten war mit seinem VW Transporter auf der Rhader Straße von der A 31 in Richtung Lembeck unterwegs, als er in Höhe der Einmündung Am Sägewerk aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Erst ein massiver Alleebaum stoppte die Fahrt.

Durch den Aufprall wurde die gesamte linke Front des Transporters stark eingedrückt, alle Airbags im Frontbereich lösten sich. Der 64-jährige verletzte sich schwer und wurde noch an der Unfallstelle durch einen Notarzt versorgt. Für eine bessere Versorgung des Patienten und die anschließende Rettung aus dem Fahrzeug wurde von der Feuerwehr die Fahrertür mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten entfernt.

Straße blieb voll gesperrt

Danach wurde der Hertener mit einem Rettungswagen der Feuerwehr zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme durch die Polizei blieb die Rhader Straße im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt.

Neben der Polizei und einem Notarzt aus Haltern, waren auch der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Lembeck und Rhade, sowie die hauptamtliche Wache vor Ort.

Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -