6.2 C
Dorsten
Freitag, 19. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDeutenSV RW Deuten ist neuer Dorstener Hallenstadtmeister

SV RW Deuten ist neuer Dorstener Hallenstadtmeister

Deuten löst Schermbeck ab

SV RW Deuten ist neuer Dorstener Hallenstadtmeister / Foto: Lücke
SV RW Deuten ist neuer Dorstener Hallenstadtmeister / Foto: Lücke

Westfalenligist SV RW Deuten hat den SV Schermbeck als Dorstener Hallenstadtmeister abgelöst. Im Finale schoss Hendrik Löbler die Deutener mit zwei Toren zum Sieg. Die schönste Szene des Tages gab es allerdings erst bei der Siegerehrung.

Es hatte – wie immer – auch reichlich Emotionen gegeben. Hitzige zumeist, solange der Ball rollte. Doch bei der Siegerehrung gaben die heimischen Fußballer ein bemerkenswertes Zeichen der Solidarität. Die Mannschaften des neuen Stadtmeisters Rot-Weiß Deuten sowie der Dritt- und Viertplatzierten Blau-Weiß Wulfen und Grün-Weiß Barkenberg spendeten ihr Preisgeld für die Hilfsaktion des SV Schermbeck für dessen verunglückten Spieler Bilal Can-Özkara. „Das war eine tolle Geste“, sagte Schermbecks Trainer Sleiman Salha bewegt: „Das macht unsere Finalniederlage auf jeden Fall erträglicher.

Das Endspiel gegen Rot-Weiß Deuten war auf beiden Seiten von großer Vorsicht geprägt. Keines der beiden Teams wollte sich einen möglicherweise Spiel entscheidenden Fehler leisten und suchten mit ruhigem Spielaufbau ihre Chance.

Es war ruhig in der Halle

Das war spannend, sorgte aber auf den Rängen zunächst dafür, dass es ausgerechnet im Finale zwischenzeitlich sehr ruhig auf den Rängen war. Torlos ging es in die Halbzeit, doch dann weckte Deutens 1:0 durch Hendrik Löbler nicht nur die Fans auf der Tribüne, sondern auch die Spieler auf dem Parkett.

Aus kurzer Distanz spitzelte der kräftige Angreifer einen Pass von Alexander Lakstankin über die Linie (9. Minute). Deuten war dabei in Überzahl, nachdem SVS-Keeper Ilkay Kara den Ball außerhalb des Torraums mit der Hand gespielt und dafür eine Zwei-Minuten-Strafe kassiert hatte.

Einladung für den Deutener Löbler

Am zweiten, am Ende entscheidenden Gegentreffer war Kara dann direkter beteiligt. Bei einer unübersichtlichen Wechselsituation spielte er vor dem eigenen Tor einen Querpass, der bei Henrdik Löbler landete, und der ließ sich die Einladung aus halbrechter Position nicht entgehen – 2:0, und Deutens Fans hielt es schon nicht mehr auf den Sitzen (13. Minute). Drei Minuten später durften sie dann endgültig singen und jubeln.

Hochzufrieden beendeten auch Spieler und Fans des SC Blau-Weiß Wulfen das Turnier. Am Vortag noch um ein Haar ausgeschieden und spielerisch enttäuschend, kämpften sich die Blau-Weißen am Endrundentag deutlich verbessert bis ins Neunmeterschießen um Platz drei.

Dort hatten Gianluca John, Stanislav Ziegler und Marvin Polczinski die besseren Nerven und verwandelten alle drei Wulfener Versuche sicher. Für Kontrahent Grün-Weiß Barkenberg zielte dagegen mit Albinat Packolli gleich der erste Schütze neben das Tor. Pascal Burzik konnte zwar zwischenzeitlich noch auf 1:2 verkürzen, doch „Poldi“ Polczinskis platzierter Flachschuss bedeutete die Entscheidung.

Die Ergebnisse der Hallenstadtmeisterschaft in Dorsten

Vorrunde

Gruppe A

  • BW Wulfen – SV Hardt 0:6
  • Eintracht Erle – RW Deuten 0:3
  • RW Deuten – BW Wulfen 7:1
  • SV Hardt – Eintracht Erle 5:0
  • BW Wulfen – Eintracht Erle 9:0
  • SV Hardt – RW Deuten 2:3

Gruppe B

  • BVH – SV Schermbeck 1:4
  • TuS Gahlen – SV Lembeck 2:4
  • SV Lembeck – BVH  2:3
  • SV Schermbeck – TuS Gahlen 4:4
  • SV Schermbeck – SV Lembeck 8:1
  • BVH – TuS Gahlen 2:2

Gruppe C

  • SSV Rhade – SV Altendorf 5:5
  • SV Altendorf – SuS Hervest 1:0
  • SSV Rhade – SuS Hervest 6:3

Endrunde

Gruppe A

  • BW Wulfen – RW Deuten 2:3
  • BVH Dorsten – SSV Rhade 1:1
  • BW Wulfen – BVH Dorsten 4:1
  • RW Deuten – SSV Rhade 2:0
  • RW Deuten – BVH Dorsten 2:1
  • SSV Rhade – BW Wulfen 3:5

Gruppe B

  • GW Barkenberg – SV Hardt 2:1
  • SV Schermbeck – SV Altendorf 9:0
  • GW Barkenberg – SV Schermbeck 2:4
  • SV Hardt – SV Altendorf 10:1
  • SV Hardt – SV Schermbeck 3:5
  • SV Altendorf – GW Barkenberg 0:9

Finalspiele

Halbfinale

  • RW Deuten – GW Barkenberg 4:0
  • SV Schermbeck – BW Wulfen 9:1

9-Meter-Schießen um Platz 3

  • GW Barkenberg – BW Wulfen  1:3

Finale

  • RW Deuten – SV Schermbeck 2:0
Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -