18.6 C
Dorsten
Montag, 17. Juni, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenDorstener Tage des Grundgesetzes: Engagement für Demokratie

Dorstener Tage des Grundgesetzes: Engagement für Demokratie

Bündnis “Wir in Dorsten gegen Rechts” lädt zu zwei Veranstaltungen ein

Das Bündnis "Wir in Dorsten gegen Rechts" lädt zur Teilnahme an zwei Veranstaltungen im Rahmen der "Dorstener Tage des Grundgesetzes" ein.
Dorstener Tage des Grundgesetzes: Journalist, Unternehmer und politische Influencer Marc Raschke wird im Altstadttreff einen Vortrag halten und im Anschluss eine Diskussion leiten. Foto: Veranstalter

Das Bündnis “Wir in Dorsten gegen Rechts” lädt zur Teilnahme an zwei Veranstaltungen im Rahmen der “Dorstener Tage des Grundgesetzes” ein.

Deutschland feiert in diesem Jahr das 75-jährige Bestehen des Grundgesetzes. “Dieses Jubiläum bietet die Gelegenheit, nicht nur den Gesetzestext zu würdigen, sondern auch darüber nachzudenken, welche Grundlagen unser menschliches und gesellschaftliches Zusammenleben eigentlich ausmachen. Das Grundgesetz wurde vor 75 Jahren als Schutzmaßnahme gegen eine Rückkehr des nationalsozialistischen Terrors geschaffen. Angesichts externer und interner Bedrohungen, die unsere freie und friedliche Gesellschaft gefährden, ist es von großer Bedeutung, dass wir uns für die Werte des Grundgesetzes einsetzen”, so das Bündnis “Wir in Dorsten gegen Rechts”.

Engagement für Menschenwürde, Demokratie und Respekt

Das Bündnis “Wir in Dorsten gegen Rechts” setzt sich aktiv für Menschenwürde, Demokratie und Respekt ein. Seit 2018 veranstaltet die Stadt Dorsten gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern die “Dorstener Tage des Grundgesetzes”. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm mit beeindruckenden Veranstaltungen aus verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen und politischen Lebens.

Veranstaltung zur gezielten Nutzung sozialer Medien durch rechtsextreme Gruppen

Das Bündnis “Wir in Dorsten gegen Rechts” lädt zur Teilnahme an zwei besonderen Veranstaltungen ein. Am Donnerstag, 2. Mai 2024, findet um 19 Uhr im Altstadttreff eine Veranstaltung statt, die sich mit der gezielten Nutzung sozialer Medien durch rechtsextreme Gruppen zur Rekrutierung von Anhängern und Beeinflussung von Wahlen beschäftigt. Dabei wird der Journalist, Unternehmer und politische Influencer Marc Raschke einen Vortrag halten und im Anschluss eine Diskussion leiten. Raschke wird Anregungen und Ansätze präsentieren, wie diesem Phänomen entgegengewirkt werden kann. Es wird darauf eingegangen, warum es wichtig ist, unsere Demokratie auch im digitalen Raum zu verteidigen und welche Rolle soziale Medien dabei spielen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Westfalen angeboten.

Buchvorstellung und Vortrag zu Fakten und verlässlichen Quellen

Am Mittwoch, 8. Mai 2024, wird Thomas Laschyk, Gründer der Initiative “Volksverpetzer“, sein neues Buch vorstellen und dabei über die zunehmende Bedeutungslosigkeit von Fakten, Wissenschaft und verlässlichen Quellen in unserer heutigen Meinungsbildung sprechen. In “Werbung für die Wahrheit” ermutigt Laschyk dazu, mehr Wahrheit zu verbreiten und weniger Zeit mit der Widerlegung von Lügen zu verschwenden. Die Veranstaltung bietet eine einzigartige Gelegenheit, sich mit einem Experten auf diesem Gebiet auszutauschen und neue Perspektiven zu gewinnen. Auch diese Lesung findet im Altstadttreff statt.

Die Bedeutung der Auseinandersetzung mit neuen Herausforderungen

Die beiden Veranstaltungen verdeutlichen die Bedeutung der Auseinandersetzung mit den neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. Die Verbreitung von Fake News und die gezielte Nutzung sozialer Medien durch Gruppen, die unsere Demokratie gefährden, stellen eine ernste Bedrohung dar. Es ist von großer Bedeutung, Strategien zu entwickeln, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und unsere Werte zu verteidigen.

Aufruf zur Teilnahme und zum Engagement

Das Bündnis “Wir in Dorsten gegen Rechts” ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, gemeinsam über diese Fragen nachzudenken und konkrete Maßnahmen zu erarbeiten. “Es liegt an uns allen, die Wahrheit zu verbreiten und die Demokratie auch im Netz aktiv zu verteidigen”, so das Bündnis.

Dorsten.live ab sofort auch als App.
Androids klicken hier: https://t.ly/aLI8s
iPhones klicken da: https://t.ly/oJCYd

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -