14.2 C
Dorsten
Montag, 27. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenInformationen rund ums "inklusive Wohnen"

Informationen rund ums “inklusive Wohnen”

Projekt der Lebenshilfe Dorsten

Im Rahmen einer Tagesveranstaltung wurde der Auftakt zu “Wie wollen WIR wohnen?” in der Kirche im Bahnhof in Dorsten-Hervest mit circa 60 Gästen gefeiert. Foto: Privat
“Wie wollen WIR wohnen?” Dies ist der Titel und zugleich die Leitfrage für das neue fünfjährige Projekt der Lebenshilfe Dorsten. Gefördert wird dieses durch die Aktion Mensch.

Im Rahmen einer Tagesveranstaltung wurde der Auftakt in der Kirche im Bahnhof in Dorsten-Hervest mit circa 60 Gästen gefeiert. Unter ihnen waren Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalpolitik, der Verwaltung, von Schulen, Angehörige und Menschen mit Beeinträchtigungen.

Sowohl die Stadt Dorsten, „WOHN:SINN – Bündnis für inklusives Wohnen e.V.“ und die „Lebenshilfe NRW“ haben vielfältige Informationen rund um das Thema „inklusives Wohnen“ gegeben. Ein Thema, das jeden betrifft, wie sich im Laufe der Veranstaltung zeigte.

Forderungen an ein zukünftiges Wohnen

Christiane Strohecker als Bundeskoordinatorin von „WOHN:SINN e.V.“ hat diverse Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Realisierung in anderen Städten bereits funktioniert. Oliver Totter von der Lebenshilfe NRW hat die rechtlichen Grundlagen zum Thema erläutert. Durch zahlreiche Beiträge von Betroffenen und Angehörigen wurden Wünsche und Forderungen an ein zukünftiges Wohnen von und mit Menschen mit Teilhabebarrieren in Dorsten deutlich.

Das Team von „Wie wollen WIR wohnen?“ demonstrierte, dass das Projekt viel mehr ist, als das Thema Wohnen an sich. Es geht auch darum, unsere Umgebung und unsere Gesellschaft mitzugestalten. Das Projekt lebt von der aktiven Beteiligung aller Interessierten, Angehörigen und Betroffenen und bietet eine Plattform für Ideen, die sonst vielleicht nicht gehört werden.

Workshops beginnen im August

Deswegen lädt das Projektteam alle Interessierten dazu ein, sich einzubringen. Interessierte können ihre Wünsche und Forderungen äußern und gemeinsam überlegen, wie ein passendes Wohn- und Unterstützungskonzept in Dorsten aussehen kann.

Hierzu beginnen die ersten Workshops bereits im August (Termine: 09.08., 22.08., 07.09., 21.09., 05.10., 19.10., 09.11., 20.11., 04.12., 20.12.; gerne mit vorheriger Anmeldung im Lebenshilfe Center Dorsten, Suitbertusstraße 14, Tel.: 02362 2010 45). Alle Dorstenerinnen und Dorstener haben die Möglichkeit mitzumachen und sich für eine diverse und inklusive Gesellschaft einzusetzen.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -