19.3 C
Dorsten
Montag, 17. Juni, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenJunge Dorstenerin glänzt im Landeswettbewerb

Junge Dorstenerin glänzt im Landeswettbewerb

Lenja Deckers belegt den 15. Platz bei ‚bio-logisch‘ mit ihrem innovativen Zwiebelprojekt

ürgermeister Tobias Stockhoff hat Lenja Deckers im Rathaus empfangen. Die zwölfjährige Dorstenerin hat beim NRW-Landeswettbewerb „bio-logisch“ unter mehr als 1600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den 15. Platz belegt.
Auf dem Foto: Bürgermeister Tobias Stockhoff hat Lenja Deckers im Rathaus empfangen. Die zwölfjährige Dorstenerin hat beim NRW-Landeswettbewerb „bio-logisch“ unter mehr als 1600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den 15. Platz belegt. Quelle: Stadt Dorsten

Lenja Deckers, eine talentierte Zwölfjährige aus Dorsten, hat beim renommierten NRW-Landeswettbewerb „bio-logisch“ beeindruckende Anerkennung gefunden. Mit ihrem innovativen Projekt über Zwiebeln sicherte sie sich den 15. Platz unter mehr als 1600 Teilnehmern.

Bürgermeister Tobias Stockhoff hat zwischen Weihnachten und Neujahr Besuch im Rathaus bekommen. Lenja Deckers kam in Begleitung ihrer Eltern, um von ihrem spannenden Projekt „Nicht zum Weinen – die Zwiebel mal anders“ zu berichten. Mit diesem ist die zwölf Jahre alte Hervesterin im Oktober 2023 beim Schüler-Wettbewerb „bio-logisch“ des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Unter über 1600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat die Schülerin des Gymnasiums St. Ursula einen hervorragenden 15. Platz belegt. Die Feierstunde mit Staatsekretär Dr. Urban Mauer fand im Planetarium in Bochum statt.

Bürgermeister beeindruckt von Lenjas Zwiebelforschung

Als Physiker war Tobias Stockhoff natürlich besonders gespannt, was Lenja zu berichten hatte. Mit großem Interesse blickte der Bürgermeister auch in die Projektmappe, in der Lenja ihre Beobachtungen zu Wachstum und Veränderungen von Zwiebeln dokumentiert hat. Dazu hat sie auch verschiedene Versuche durchgeführt und zusätzliche Informationen zur Zwiebel recherchiert.

„Zu der hervorragenden Platzierung bei diesem renommierten naturwissenschaftlichen Schüler-Projekt gratuliere ich Lenja herzlich. Unter den besten 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu sein, ist eine großartige Leistung“, sagt Tobias Stockhoff und ergänzt: „Ich kann Schülerinnen und Schüler nur ermutigen, sich an Schülerwettbewerben wie diesem spannenden Landeswettbewerb zu beteiligen und sich mit so tollen Projekten wie dem von Lenja mit anderen zu messen.“

Bürgermeister ehrt junge Wissenschaftlerin mit besonderem Geschenk

Als kleine Anerkennung überreichte der Bürgermeister Lenja Deckers eine Familienkarte für das Freizeitbad Atlantis. Diese soll noch eingelöst werden, bevor es in der kommenden Woche wieder in die Schule geht.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -