23.5 C
Dorsten
Donnerstag, 25. Juli, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenKleine Bühne 74 spielt Weihnachts-Märchen "Das Zauber-Ei"

Kleine Bühne 74 spielt Weihnachts-Märchen “Das Zauber-Ei”

Kleine Bühne 74 feiert im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen

Die Amateurtheatergruppe Kleine Bühne 74 aus Wulfen führt auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachts-Märchen auf.
Kleine Bühne 74 hat das Weihnachts-Märchen “Das Zauber-Ei” eingeprobt. Foto: Bludau

Die Amateurtheatergruppe Kleine Bühne 74 aus Wulfen führt auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachts-Märchen auf. Das neue Stück mit dem Titel “Das Zauber-Ei” wird an insgesamt fünf Tagen im Forum der Gesamtschule Wulfen aufgeführt. Dabei möchte die Gruppe sowohl Groß als auch Klein unterhalten.

Eine turbulente Parabel über Gier

“Das Zauber-Ei” handelt von der verschlagenen Marktfrau Else, die auf dem Markt ein gigantisches Ei findet. Das Ei glitzert in der Sonne und wird schnell zum Objekt der Begierde. Denn jeder, der in den Besitz des Eies kommt, erhofft sich damit Reichtum und Macht. Doch das Ei hat auch seine eigenen Geheimnisse und führt zu turbulenten Geschichten, die von Gier und den schwerwiegenden Folgen handeln.

Die Handlung des Stückes

Die Handlung des Stücks nimmt ihren Anfang, als Marktfrau Else das Ei findet und verkündet, dass es das Brunnenwasser vergiften würde. Sie verbreitet diese Lüge, um ihr eigenes Wasser zu überhöhten Preisen an die hilflosen Kunden zu verkaufen. Doch Opa Guntram durchschaut die Lüge und hält das Ei für ein Zauber-Ei des mächtigen Zauberers Arrogantus. König Karl erfährt von dem Ei und beansprucht es sofort für sich.

Die Wachen Gottfried und Erhard bekommen den Auftrag, das Ei zu bewachen. Doch diese Aufgabe ist schwieriger als gedacht, denn sie sind hungrig, müde und nicht besonders intelligent. Hinzu kommt die Tatsache, dass sie vor dem Zauberer Arrogantus Angst haben und ihm lieber aus dem Weg gehen. Das Chaos ist perfekt, als Prinzessin Klara versucht, ihrem Bruder Karl das Ei abzuluchsen und der Bäcker Heinz die Wachen bestechen will. Schließlich tritt sogar die Hexe Hexana auf den Plan und mischt kräftig mit.

Ein glückliches Ende für das Zauber-Ei

Doch nicht alles ist verloren, denn Guntrams Enkeltochter Julia schafft es, das Rätsel um das Ei zu lösen und damit das Ende der turbulenten Ereignisse herbeizuführen. Die Theatergruppe erzeugt damit bei ihren Zuschauern Spannung und lässt sie am Ende mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.

Zielgruppe des Theaterstücks

Die Kleine Bühne 74 möchte mit diesem Theaterstück kleine und große Menschen unterhalten. Besonders Kindern und Jugendlichen soll das Theater nähergebracht werden. Die Theatergruppe existiert seit 1975 und spielt seit 1976 regelmäßig im Dezember ein Theaterstück für Kinder. Der Eintrittspreis für das Stück ist so gering wie möglich kalkuliert. Die Gruppe besteht aus 16 Laiendarstellern im Alter zwischen 12 und 75 Jahren.

Spielzeiten und Eintrittspreise

Das Theaterstück wird am 5., 7., 10., 11. und 13. Dezember jeweils um 17 Uhr im Forum der Gesamtschule Wulfen aufgeführt. Der Eintritt kostet 4 Euro pro Person. Im kommenden Jahr 2024 feiert die Kleine Bühne 74 übrigens ihr 50-jähriges Bestehen.

Die Amateurtheatergruppe Kleine Bühne 74 aus Wulfen führt auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachts-Märchen auf.
Kleine Bühne 74 hat das Weihnachts-Märchen “Das Zauber-Ei” eingeprobt. Foto: Bludau

Es spielen mit:

  • Erzählerin: Angelika Gebhardt
  • König Karl: Felix Schulte-Mattler
  • Prinzessin Klara: Hanna Schulte-Mattler (Schwester des Königs)
  • Wache Erhard: Klaus Schautzki
  • Wache Gottfried: Bernhard Bittner
  • Zauberer Arrogantus: Werner Bluhm
  • Hexe Hexana: Heike Hürland
  • Marktfrau Else: Kirsten Schulte-Mattler
  • Bäcker Heinz: Dirk Schulte-Mattler
  • Opa Guntram: Horst Simon
  • Julia, seine Enkeltochter: Mia Gebhardt
  • Paketbote: Charly Gebhardt
  • Regie / Souffleuse: Angelika Gebhardt
  • Technik: Tristan Schulz

Quelle und Fotos: Bludau

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -