4.2 C
Dorsten
Samstag, 20. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenMehr Photovoltaik-Anlagen auf freier Fläche in Dorsten

Mehr Photovoltaik-Anlagen auf freier Fläche in Dorsten

Ausbau der Solarenergie auf lokaler Ebene

Die Stadt Dorsten entwickelt ein Konzept, das vielfältige Interessen berücksichtigen soll.
Der Solarpark im Gewerbegebiet Wulfen: Von allen Seiten nahezu unsichtbar liefert die Anlage bereits seit 2015 kontinuierlich Strom. Foto: Stadt Dorsten / Guido Bludau
Die Stadt Dorsten entwickelt ein Konzept, das vielfältige Interessen berücksichtigen soll. Der Entwurf ist ab Montag, 4. September, im Internet abrufbar. Hinweise aus der Bürgerschaft sind erwünscht.

Die Stadt Dorsten möchte am nationalen Ausbau der Solarenergie auf lokaler Ebene mitwirken und darum mehr Photovoltaik-Anlagen auf freier Fläche ermöglichen. Nach einer umfassenden Raumanalyse liegt nun der Entwurf eines Entwicklungskonzeptes vor, das vom 4. September bis 2. Oktober im Internet auf www.dorsten.de/planbeteiligung eingesehen werden kann. Hinweise aus der Bürgerschaft dazu sind ausdrücklich erwünscht.

Alle Techniken sollen mit weiteren öffentlichen Interessen in Einklang gebracht werden

In der aktuellen Fassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gelten die „sauberen“ Formen der Energie-Erzeugung als überragendes öffentliches Interesse. Gleichwohl müssen alle Techniken mit weiteren öffentlichen Interessen in Einklang gebracht werden, Freiflächen-Photovoltaikanlagen vor allem mit dem Freiraum- und Landschaftsschutz.

Auf dem Freiraum liegt ein immenser Nutzungsdruck. Er dient unter anderem der Landwirtschaft als Grundlage, wird für Siedlungs- und Verkehrsflächen sowie Leitungsvorhaben in Anspruch genommen, dient der Erholung und hat eine immense Bedeutung für die Biodiversität und den Artenschutz. Diese Aspekte sind bei der Entwicklung von Freiflächen-Photovoltaikanalagen sorgfältig abzuwägen.

Raumanalyse für Potentialflächen zur Errichtung von Freiflächen-Photovoltaikanlagen

Um geeignete Flächen für die Errichtung von Freiflächen-Photovoltaik- Anlagen zu identifizieren, hat die Stadt Dorsten gemeinsam mit dem Büro Landschaft + Siedlung aus Recklinghausen eine Raumanalyse für Potentialflächen zur Errichtung von Freiflächen-Photovoltaikanlagen erarbeitet. Diese soll als städtebauliches Entwicklungskonzept bei zukünftigen Planungen Berücksichtigung finden.

Bereits im März fand ein Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern aus Landwirtschaft und Naturschutz im Rathaus statt, um die Sachinformationen und Anregungen aus den jeweiligen Fachgebieten frühzeitig in die Konzeption einfließen zu lassen. Mit dem Konzeptentwurf wird nun eine informelle Offenlage zur Beteiligung der Bürgerschaft durchgeführt. Hierbei werden die interessierte Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange eingeladen, zum Entwurf Stellung zu nehmen.

Konzept kann im Internet eingesehen werden

Das Konzept kann eingesehen werden vom 4. September bis 2. Oktober im Internet auf der Seite www.dorsten.de/planbeteiligung.

Stellungnahmen können formlos bis zum 2. Oktober per E-Mail gesendet werden an die Adresse planung-und-umwelt@dorsten.de. Die eingegangenen Stellungnahmen und Hinweise werden vor der endgültigen Beschlussfassung über das Konzept ausgewertet und den politischen Gremien vorgelegt.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -