10.1 C
Dorsten
Dienstag, 16. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenMut-Tour radelt quer durch Dorsten

Mut-Tour radelt quer durch Dorsten

Zusammen bewegen und gemeinsam über Depressionen
reden

Zum elften Mal bewegen sich hunderte Menschen mit und ohne Depressionserfahrung  durch Deutschland. Am Dienstag kommen sie auch durch Dorsten.
Mitfahrer der MUT-TOUR 2019 in Halle. Foto: Roman Schmidt / Xorro Art
Aufklärungsarbeit unter freiem Himmel: Bereits zum elften Mal bewegen sich diesen Sommer hunderte Menschen mit und ohne Depressionserfahrung im Rahmen der MUT-TOUR durch Deutschland, um ein Zeichen zu setzen für mehr Offenheit, Wissen und Mut im Umgang mit psychischen Erkrankungen.

Insgesamt 3,5 Monate sind die Teams vom 25. Mai bis zum 10. September 2023 wieder zu Fuß in Pferdebegleitung sowie auf Fahrrad-Tandems unterwegs. In den letzten zehn Jahren konnte die MUT-TOUR jeden Sommer erleben, wie sich durch offene Gespräche Berührungsängste und Vorurteile stetig abbauen lassen. Und auch die Teilnehmenden erfahren – weit über die Dauer der Etappenphase hinaus – ein Gemeinschaftsgefühl, welches sie bis in den Alltag hinein nachhaltig unterstützt.

Zum elften Mal bewegen sich hunderte Menschen mit und ohne Depressionserfahrung  durch Deutschland. Am Dienstag kommen sie auch durch Dorsten.
Die MUT-TOUR-Karten 2023: Auf dieser Route sprechen die Teilnehmenden mit Menschen über Depressionen und psychische Erkrankungen. Foto: MUT-TOUR

Teilnehmende berichten von ihren Erfahrungen

In den täglichen Interviews mit den Medien entlang der Strecke sowie den Gesprächen am Wegesrand berichten die Teilnehmenden von den Erfahrungen mit der eigenen Erkrankung und suchen den offenen Austausch über die Bedürfnisse von sowohl Betroffenen als auch Angehörigen.

Auch in diesem Jahr wird es in ausgewählten Städten wieder Aktionstage in Zusammenarbeit mit unseren Partnerorganisationen geben. Neben allen wichtigen Informationen zur Initiative MUT-TOUR sowie dem Trägerverein Mut fördern e.V., stellen dort ortsansässige Vereine auch die eigenen Hilfsangebote vor.

Umfangreiche Online-Übersicht

Zusätzlich organisiert die MUT-TOUR an mehreren Orten Mitmach-Aktionen, die es möglich machen, die jeweiligen Etappenteams auf dem eigenen Fahrrad bzw. zu Fuß, für einen kleinen Teil des Weges zu begleiten. Mit niedrigschwelligen Angeboten, wie den Bewegungsspenden und der Mut-Schnipseljagd, lässt die MUT-TOUR auch diejenigen teilhaben, für die es nicht möglich ist, persönlich dabei zu sein. Außerdem bietet der MUT-ATLAS eine umfangreiche Online-Übersicht psychosozialer und medizinischer Angebote vor Ort in ganz Deutschland.

MUT-TOUR in Dorsten

Die MUT-TOUR wird am Dienstag, 5. September 2023, auch durch Dorsten radeln. Die auffälligen Teilnehmenden können dabei von Interessierten angesprochen werden. Ein Haltepunkt wird voraussichtlich auch der Dorstener Marktplatz sein.

Alles Weitere zur MUT-TOUR findet Ihr HIER.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -