12.4 C
Dorsten
Sonntag, 14. Juli, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenNetzwerk Kinderschutz: Auftaktveranstaltung in Dorsten

Netzwerk Kinderschutz: Auftaktveranstaltung in Dorsten

Alle Akteure aus dem Kinderschutz sollen miteinander kooperieren

Rund 70 Vertreter aus Bereichen des Kinderschutzes sind zur Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Netzwerks Kinderschutz zusammengekommen.
Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter sind im Treffpunkt Altstadt zur Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Netzwerks Kinderschutz für die Stadt Dorsten zusammengekommen, zu der Koordinatorin Ute Lorenz eingeladen hatte. Foto: Stadt Dorsten
Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Bereichen des Kinderschutzes sind zur Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Netzwerks Kinderschutz für die Stadt Dorsten zusammengekommen.

Im Treffpunkt Altstadt Dorsten haben sich in der vergangenen Woche mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Jugendhilfe, Schulen, Kitas, Polizei, Juristen, Kinderärzte und Therapeuten, Sportvereinen etc. zusammengeschlossen und im Rahmen einer Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Netzwerks Kinderschutz Arbeitsstrukturen, Themen und Verfahren erörtert.

Landeskinderschutzgesetzes NRW

Mit Inkrafttreten des Landeskinderschutzgesetzes NRW im vergangenen Jahr sind die Kommunen in NRW verpflichtet worden, ein Netzwerk Kinderschutz aufzubauen. Vor dem Hintergrund der Missbrauchsfälle in der Vergangenheit sollen alle Akteure, die im Kinderschutz tätig sind, miteinander zum Schutz und Wohl der Kinder kooperieren.

Schutz vor sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Eröffnet wurde die Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Netzwerks Kinderschutz für die Stadt Dorsten von Bürgermeister Tobias Stockhoff und Ute Lorenz, die Koordinatorin des künftigen Netzwerkes sein wird. Zum Einstieg referierte Kriminalkommissar Daniel Seiler, Abteilung Kriminalprävention und Opferschutz, zum Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche“.

Regelmäßiger Austausch

Das Netzwerk wird sich künftig in regelmäßigen Abständen zum Austausch treffen und die Kooperation der verschiedenen Professionen aufeinander abstimmen. Schutzkonzepte, Verfahrensabläufe und anonyme Beratungsangebote sollen Sicherheit im Umgang mit dem Thema Kindeswohlgefährdung geben.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -