19.4 C
Dorsten
Samstag, 22. Juni, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenNeues VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2024 liegt aus

Neues VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2024 liegt aus

Neues VHS-Programm wird an üblichen Verteilstellen ausgelegt

Das neue VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2024 ist fertig und liegt ab Freitag, 12. Januar, an den üblichen Stellen aus.
Das VHS-Team um Carsten Feldhoff (oben rechts) präsentiert das neue VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2024. Foto: Stadt Dorsten

Das neue VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2024 ist fertig und liegt ab Freitag, 12. Januar, an den üblichen Stellen aus.

Eine Hand, die die Erdkugel sicher trägt – dieses kreisrunde Logo auf blauem Hintergrund bringt auf den Punkt, wo das Team der Volkshochschule im neuen Programmheft für das erste Halbjahr 2024 das Ausrufezeichen setzt: hinter Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz im Sinne einer lebenswerten Zukunft. Strategische Entwicklungsziele, die das Schlagwort unserer Tage “Bildung für nachhaltige Entwicklung”, kurz BNE genannt, zusammenfasst.

„Wir wollen den BNE-Gedanken nicht nur in unserer täglichen Arbeit leben, sondern ihn auf Dauer auch in alle Fachbereiche integrieren“, verweist VHS-Leiter Carsten Feldhoff auf das blaue Logo, das sich wie ein roter Faden durch das 82 Seiten umfassende Programmheft zieht und somit Kurse aller Fachbereiche kennzeichnet, die BNE besonders thematisieren.

VHS und der Klimawandel

Zum Beispiel die zwei Ausstellungen im VHS-Foyer: „Wir alle sind Zeugen – Menschen im Klimawandel“ ist vom 8. Januar bis 1. März 2024 ausgestellt. Um „Urbanes Gärtnern – gemeinsam gärtnern in NRW“ geht es in der Anschlussausstellung vom 18. März bis 26. April 2024. Die Vorträge über Energie sparen, besser heizen, energetisch sanieren und umweltgerechtes Bauen und Wohnen gehören ebenfalls in den BNE-Bereich. Und dass gesunde Ernährung und individuelles Wohlfühlgewicht wichtige Bausteine für spürbar nachhaltige Lebensqualität sein können, vermitteln professionelle Kursleiterinnen und Kursleiter der Gesundheitssparte. 

VHS und der Naturschutzbund

In Kooperation mit dem Naturschutzbund Dorsten können Kinder einen Ökoführerschein mit Urkunde und Zertifikat erwerben. Auch das Seifensieden und der Vogelhausbau mit Pfiff stehen für eine lebenswerte Zukunft. Apropos Vögel: Begegnungen mit Bienen, Eulen, Fledermäusen und Wildpferden laden Familien zum Gucken und nachhaltigen Staunen ein.

Der Dorstener Gesundheitstag am 9. März schlägt für das starke (?) Herz, das sicherlich auch von dem umfangreichen und breiten Entspannungs- und Sportangebot profitieren kann.

Zum aktuellen Zeitgeschehen wird Dr. Markus Kaim anlässlich 75 Jahre Nato die Rolle des Militärbündnisses in der heutigen Krisenzeit diskutieren. Ursachen von Krieg und Gewalt in Seele und Gesellschaft rückt Dr. Torsten Reters in seinem Vortrag „Giftzwerge im Größenwahn“ in den Fokus. In einem weiteren Vortrag betrachtet der Soziologe Adolf Hitler einmal aus psychologischer Sicht

Kreativität, Kunst und Kultur

Kreativität, Kunst und Kultur für Jung und Alt stehen von A wie Acrylmalen bis Z wie Zeichnen auch im neuen Programm wieder hoch im Kurs. Und wen es in die Ferne zieht, der bucht die Kulturbus-Studienfahrt zur Elbphilharmonie nach Hamburg oder lässt sich von reiseerfahrenen Referenten in Multivisionsvorträgen mitnehmen nach Indien oder zu den Anden.

Kurzum: Im weitesten Sinn verdienen eigentlich alle Angebote im neuen VHS-Programm das BNE-Logo, denn: Sie erhöhen die Lebensqualität und machen nachhaltig Spaß!

Neues VHS-Programm liegt aus und geht online

Das neue Programmheft liegt ab dem 12. Januar an den üblichen Verteilstellen aus: in Banken und Sparkassen, Buchhandlungen, Apotheken, im Rathaus, der Stadtinformation und in anderen öffentlichen Einrichtungen – natürlich auch in der VHS. Im Internet ist das Programm ab dem 12. Januar auf www.vhs-dorsten.de/ verfügbar. Anmeldungen können dort online vorgenommen werden, oder telefonisch in der VHS unter 02362 66-41 60 oder 66-41 61). Büroöffnungszeiten: Mo-Do 8-16 Uhr und Fr 8-13 Uhr.

Dorsten.live ab sofort auch als App.
Androids klicken hier: https://t.ly/aLI8s
iPhones klicken da: https://t.ly/oJCYd

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -