15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileAltstadtUmwelt- und Mobilitätsmesse im Bürgerpark

Umwelt- und Mobilitätsmesse im Bürgerpark

Konzept hat sich im vergangenen Jahr bewährt

Die Dorstener Arbeit stellte im vergangenen Jahr ihre selbst gebauten E-Modelle vor. Foto: Stadt Dorsten
Der Bürgerparkverein und Stadt Dorsten laden am Sonntag, 27. August, zur zweiten Umwelt- und Mobilitätsmesse ein. Das Konzept hat sich im vergangenen Jahr bewährt.

Zur zweiten Umwelt- und Mobilitätsmesse im Bürgerpark Maria Lindenhof laden die Stadt Dorsten und der Verein Bürgerpark alle DorstenerInnen ein am Sonntag, 27. August, von 11 bis 17 Uhr.

Messe findet zum zweiten Mal in dieser Form statt

2022 lockte die erste Auflage dieser Veranstaltung bei nahezu perfektem Wetter viele hundert Besucher auf die Fläche der ehemaligen Jugendverkehrsschule im Bürgerpark. Die Messe findet nun zum zweiten Mal in dieser Form statt. Sie verbindet die Umweltmesse und den Fahrradaktionstag, die früher getrennt stattfanden. Da Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie die Mobilität im Alltag eng miteinander verbunden sind, wurden die beiden Formate zusammengelegt. Der Testlauf war erfolgreich.

Als Aussteller angemeldet haben sich auch in diesem Jahr viele Initiativen, Verbände, Vereine, Schulungs- und Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen aus den Bereichen des technischen Umwelt- und Klimaschutzes. Die Themenvielfalt vor Ort deckt dabei annähernd das gesamte Spektrum des Umwelt- und Mobilitätssektors ab.

Lastenräder liegen im Trend und sind Teil der Umwelt- und Mobilitätsmesse. Foto: Stadt Dorsten

Erneuerbare Energien und energieeffiziente Wärmeversorgung

Neben allgemeinen Infos zum Umwelt- und Klimaschutz erhalten BesucherInnen auch praktische Tipps zum nachhaltigen Umgang mit Materialien, wie technischer Klimaschutz funktioniert, etwa durch den Einsatz erneuerbarer Energien sowie energieeffizienter Wärmeversorgung oder Gebäudedämmung.

Ebenso ist natürlich die Mobilität mit vielen Angeboten vertreten: Es gibt Infos und Angebote von Zweiradhändlern, zu nachhaltiger Outdoorbekleidung, zum öffentlichen Nahverkehr und vieles mehr. Zahlreich vertreten sind außerdem Vereine, Schulen und andere Institutionen, die etwa Projekte und Maßnahmen zur Umweltbildung vorstellen oder Ideen, wie sich Klimaschutz mit einfachen Mitteln und Verhaltensänderungen umsetzen lässt.

Auch die Mobile Ladestation ist ein Projekt der Dorstener Arbeit. Foto: Stadt Dorsten

Folgende Akteure haben sich zur Messe angemeldet:

ADFC Dorsten, AGFS, Anwenderzentrum h2herten & Energie-Dialog EEZ, Athoka GmbH, Atlantis Dorsten, Biologische Station Kreis Recklinghausen, Dorstener Arbeit, Dorstener Netzgesellschaft (DNG), Emschergenossenschaft-Lippeverband (EGLV), Energie-Dialog EEZ, Entsorgungsbetrieb Dorsten (EBD), Familienbildungsstätte Dorsten-Marl, Gesamtschule Wulfen, Gymnasium Petrinum Dorsten, Ideenschmiede Gemeinsam Hardt, Imkerei Möllers, HEIM & HAUS,  Netzwerk AG Naturstadt, Radsport BommSeniorenbeirat Dorsten, Solarstunde Vest GmbH, Stadt Dorsten (Stadtinfo, Klimaschutzmanagement, Tiefbauamt), Umweltgruppe Paul-Spiegel-Berufskolleg, Up & Away Outdoor und mehr, Verbraucherzentrale NRW, Verkehrsverein Dorsten, Vestische Straßenbahnen GmbH, Vest Haustechnik GmbH, Westenergie AG.

Erstmals werden in diesem Jahr kurze Fachvorträge angeboten, die zu den Themen der Imkerei, des nachhaltig gestalteten Bikepackings sowie zum Themenbereich der kommunalen Klimapolitik informieren. Die genauen Themen und Zeiten der Vorträge sind dem Programm-Flyer zu entnehmen, der rechtzeitig vor der Messe veröffentlicht wird.

Tombola Live-Musik

Auch eine Tombola mit einer Vielzahl interessanter Preise erwartet die Besucher vor Ort, begleitet durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und Live-Musik der Formation Sloe Gin. Auch das alljährliche STADTRADELN, das im September 2023 stattfindet, wird eingebunden.

Ansprechpartner: Stadt Dorsten, Sebastian Cornelius (Tel. 02362 / 66-4902) oder per E-Mail unter: umweltmesse@dorsten.de

Verein Bürgerpark Maria Lindenhof, Hans Kratz, per E-Mail unter: info@buergerpark-dorsten.de

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -