15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenVereinigung Dorstener Zahnärzte

Vereinigung Dorstener Zahnärzte

Bürgermeister Tobias Stockhoff beeindruckt

Klaus Dörnhöfer (Schatzmeister des Hospiz-Freundeskreis Dorsten), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Claudia Kiehl (Leitende Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes) und Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst (1. Vorsitzender des Hospiz-Freundeskreis Dorsten). / Foto: Stadt Dorsten
Klaus Dörnhöfer (Schatzmeister des Hospiz-Freundeskreis Dorsten), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Claudia Kiehl (Leitende Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes) und Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst (1. Vorsitzender des Hospiz-Freundeskreis Dorsten). / Foto: Stadt Dorsten

Bürgermeister Tobias Stockhoff ist beeindruckt vom jahrelangen sozialen Engagement der Vereinigung Dorstener Zahnärzte. Auch im vergangenen Jahr ist wieder Zahngold gesammelt worden.

Mehr als 20 Sammeldosen, gefüllt mit Zahngold, sind es diesmal, die Dorstens Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst in Dorstener Zahnarztpraxen abgeholt und wieder persönlich in eine professionelle Scheideanstalt nach Wimsheim im Nordwesten Baden-Württembergs gebracht hat. In einem aufwendigen Verfahren wird hier bei der Firma Haffner in den kommenden Tagen das Altgold für den guten Zweck dankenswerterweise kostenlos in seine Bestandteile Palladium, Silber und Platin zerlegt. Der gesamte Gegenwert wird auf Wunsch der Vereinigung Dorstener Zahnärzte (VDZ) direkt an den Hospiz-Freundeskreis Dorsten e.V. ausgezahlt.

Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff ist begeistert vom Engagement dieser wohl einzigartigen Vereinigung, der zahlreiche niedergelassene Zahnärztinnen und Zahnärzte aus Dorsten angehören. Dr. Swantje Engels ist die Vorsitzende des Vereins, der schon seit fast 25 Jahren Zahngold von Patientinnen und Patienten zur Unterstützung regionaler caritativer Zwecke sammelt.

Erlös kommt dem Hospiz-Frauenkreis zugute

Seit 2016 kommt der komplette Erlös dem Hospiz-Freundeskreis Dorsten e.V. zugute, der sowohl das Engagement des Ambulanten Hospizdienstes Dorsten mit seinen Angeboten wie zum Beispiel Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene als auch die Spes-Viva-Palliativstation im St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten großzügig unterstützt.

„Das Engagement der Vereinigung Dorstener Zahnärzte ist beeindruckend. Ein Dankeschön geht natürlich insbesondere auch an die Patientinnen und Patienten, die ihr Zahngold für den guten Zweck zur Verfügung stellen“, sagt Bürgermeister Tobias Stockhoff und ergänzt: „Sowohl der Ambulante Hospizdienst als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Spes-Viva-Palliativstation leisten eine unschätzbar wertvolle Arbeit für unheilbar kranke Menschen und ihre Angehörigen.“

Für Alt-Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, der auch der 1. Vorsitzende des Dorstener Hospiz-Freundeskreises ist, steht fest, dass er auch in diesem Jahr wieder für den guten Zweck auf Sammeltour gehen möchte. Denn nach der Sammlung ist vor der Sammlung.

Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -