14.2 C
Dorsten
Montag, 27. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenVerkehrsbetriebe Kremerskothen - Seit 1945 lautet das Motto: Menschen bewegen

Verkehrsbetriebe Kremerskothen – Seit 1945 lautet das Motto: Menschen bewegen

Traditionsunternehmen: Verkehrsbetriebe Kremerskothen

Ludger, Katrin und Lukas Kremerskothen bei der Übernahme von neuen Linienbussen bei Mercedes Benz.  Foto: privat
Ludger, Katrin und Lukas Kremerskothen bei der Übernahme von neuen Linienbussen bei Mercedes Benz.  Foto: privat

In der Reihe der Dorstener Traditionsunternehmen steht das Busunternehmen Kremerskothen heute im Fokus unserer Serie. Und das zu Recht:

Als Firmengründer Albert Kremerskothen am 30.10.1945 ein Transportgewerbe anmeldete, bestand der Fuhrpark aus lediglich einem LKW. Zu den ersten Kunden zählten u.a. die Chemischen Werke Hüls und das Buna Werk. Im Mai 1951 wurde dann die erste Fahrt mit einem Omnibus durchgeführt. In den folgenden Jahren kam es zu Übernahmen anderer Busunternehmen samt Fuhrpark.

Nach der Reformation des Schulwesens 1967/1968 wurde der Einsatz von Schulbussen verstärkt. „Die Schülerbeförderung wurde zu einem wichtigen Standbein unseres Unternehmens und ist es bis heute“, erklärt Ludger Kremerskothen, der heute das Unternehmen mit seinen rund 50 Bussen und 100 Mitarbeitern führt. „Wir sind im regionalen Nahverkehr und Schülerverkehr mit unseren Linienbussen vertreten“, so Kremerskothen. 2020 übernahm er den Omnibusbetrieb Pollak in Schermbeck. Sohn Lukas (25) steht schon in den Startlöchern, um die weitere Zukunft des Traditionsunternehmens zu sichern.

Mitarbeiter gesucht

Was gesucht wird, sind weitere zuverlässige Mitarbeiter für den Linienverkehr. Kraftfahrer mit Führerscheinklasse D bewerben sich einfach unter info@kremerskothen-reisen.de

Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -