22 C
Dorsten
Donnerstag, 23. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorsten"Wegweiserin" für Frauen und Mädchen in Dorsten

“Wegweiserin” für Frauen und Mädchen in Dorsten

Neue Auflage der Frauenbroschüre

Das Bild zeigt Bürgermeister Tobias Stockhoff und Gleichstellungsbeauftragte Kim Wiesweg sowie die stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten Jacky Möller (l.) und Ulrike Fenske (r.) bei der Vorstellung der neuen Frauenbroschüre „Wegweiserin“. Foto: Stadt Dorsten

Eine “Wegweiserin” für Frauen und Mädchen ist in Dorsten neu erschienen. Auf 80 Seiten gibt es viele Infos über Vereine und Institutionen, Angebote und Beratungsstellen.

Bereits zum fünften Mal liegt nun die Broschüre mit Informationen und Adressen als Wegweiserin für Frauen und Mädchen in Dorsten vor. Herausgegeben wurde die 80-seitige Broschüre erneut von der städtischen Gleichstellungsstelle. Die Wegweiserin enthält viele Informationen sowie Adressen von Beratungsstellen, Institutionen, Organisationen und Vereinen, die besonders für Frauen und Mädchen in Dorsten hilfreich sind.

„Wie auch in der Vergangenheit dient die neue Wegweiserin als Orientierungshilfe.”

Kim Wiesweg, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dorsten

„Wie auch in der Vergangenheit dient die neue Wegweiserin als Orientierungshilfe bei der Suche nach Beratung, Bildung, Beruf, Rechtsfragen, Gesundheit, Familie, Kultur, Politik und Freizeit. Hinzugekommen ist der Bereich Netzwerke, der eine Vielzahl bereits vorhandener Möglichkeiten des Netzwerkens in Dorsten aufzeigt“, sagt Kim Wiesweg. Gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Stockhoff und ihren Stellvertreterinnen Ulrike Fenske und Jacky Möller hat die städtische Gleichstellungsbeauftragte die Broschüre nun vorgestellt.

Darüber hinaus enthält die Broschüre überregionale Adressen von Institutionen und Organisationen, deren Internetseiten umfangreiche Informationen insbesondere zu gleichstellungsrelevanten Themen oder kostenfreie Unterstützung wie die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen anbieten.

Unterstützung bei der Suche nach den richtigen AnsprechpartnerInnen

„Die Wegweiserin soll eine Unterstützung bei der Suche nach den richtigen AnsprechpartnerInnen sein, zugleich aber auch eine Inspiration. So finden sich vielleicht auch Menschen, Beratungsstellen, Initiativen oder Vereine zusammen, die bislang noch keine Schnittstellen in ihrer Arbeit festgestellt haben“, so Kim Wiesweg.

Bürgermeister Tobias Stockhoff dankt allen Akteuren, die an der Erstellung der neuen Broschüre beteiligt waren: „In diesem Heft steckt viel Arbeit. Der Umfang von 80 Seiten zeigt als Ergebnis sehr eindrucksvoll, wie viele gute Angebote und Beratungsmöglichkeiten es heute gibt. Danken möchte ich insbesondere den Unternehmen, die diese Broschüre mitfinanziert und somit überhaupt erst möglich gemacht haben.“

Broschüre ist kostenlos erhältlich

Denn dank der Unterstützung von Unternehmen und Einrichtungen sowie der Zusammenarbeit mit dem SLV-Verlag ist die Broschüre erneut kostenlos erhältlich. Zu bekommen ist sie im Bürgerbüro, an der Information und in der Gleichstellungsstelle im Rathaus, Zimmer A 127, Halterner Straße 5. Auch in der Stadtagentur, der Stadtbibliothek sowie der VHS liegen Exemplare aus. Genauso wie in den nächsten Tagen in den vorgestellten Projekten und Einrichtungen.

Für die schnelle Suche gibt es auch eine PDF-Version auf der Website der Stadt Dorsten.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -