15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileLembeckBau der Schnelllade Station für E-Autos in Dorsten schreitet gut voran

Bau der Schnelllade Station für E-Autos in Dorsten schreitet gut voran

Ladepark entsteht zwischen Dorsten-Rhade und Lembeck nahe der A 31

Schnellladestation für E-Autos in Dorsten / Foto: Bludau
Schnellladestation für E-Autos in Dorsten / Foto: Bludau

An der BAB 31 zwischen Rhade und Lembeck, also im Dorstener Norden, entsteht derzeit ein Ladepark für E-Autos. Dieser liegt Verkehrsgünstig an der A 31.

Hier soll dann bald die Akkus der E-Autos deutlich schneller geladen werden, als an herkömmlichen Ladestationen. Der Energiekonzern EnBW läßt diesen Schnellladepark, mit acht hochmodernen Schnellladepunkten, sogenannten High Power Chargern (HPC), am Endelner Feld bauen.

Bau der Ladestation in Dorsten zwischen Lembeck und Rhade / Foto Bludau
Bau der Ladestation in Dorsten zwischen Lembeck und Rhade / Foto: Bludau

100 % Ökostrom

Auf dem Dach soll noch eine Photovoltaikanlage entstehen. Die gewonnene Energie wird direkt für den Betrieb des Ladeparks verwendet, überschüssige Energie wird eingespeist. Wie an allen Standorten der EnBW laden Autofahrer dann auch in Lembeck 100 Prozent Ökostrom.

Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -