22 C
Dorsten
Donnerstag, 23. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileWulfenSommernacht am See: Barkenberg feiert bis Mitternacht

Sommernacht am See: Barkenberg feiert bis Mitternacht

Sommernacht übertrifft Erwartungen

Nach Einbruch der Dunkelheit sahen rund 500 Besucher den Spielfilm „Die Goldfische”. Foto: Bludau

Wulfen-Barkenberg. Am Samstagnachmittag und Abend wurde die Veranstaltung „Sommernacht am See“ bei schönstem Sommerwetter zum großen Anziehungspunkt im Dorstener Ortsteil Barkenberg.

Bereits zum Beginn um 17 Uhr war es auf dem Gelände am Ufer der See und im Bereich der Gesamtschule Wulfen brechend voll. Gruppen und Vereine sorgten für Spaß bei den Kindern sowie für Essen und Trinken. Unter anderem war der Löschzug Wulfen, die Kanu AG der GSW, eine Gruppe des Heimatvereins und viele weitere Gruppen vor Ort.

Bereits zum Beginn um 17 Uhr war es auf dem Gelände am Ufer der See und im Bereich der Gesamtschule Wulfen brechend voll. Foto: Bludau

Barkenberg: Sommernacht am See ein Volltreffer

Für Musikfestival-Atmosphäre am Barkenberger See sorgten das Schulorchester der Schule, „Die Papenheimer“, „Aurora“ und „Ouwe“. Organisiert wurde die Großveranstaltung mit über 2.000 Besuchern vom Förderverein pro GHW mit dem Gemeinschaftshaus.

Die Sommernacht am See lockte ganze Familien an. Ihren Ausklang fand die Veranstaltung tatsächlich erst nach Mitternacht. Nach Einbruch der Dunkelheit sahen sich rund 500 Besucher den Spielfilm „Die Goldfische”, bevor DJ Stevo 159 für den Ausklang sorgte.

Der Löschzug Wulfen begeisterte vor allem die jungen Besucher. Foto: Bludau

Sommernacht am See: Erwartungen übertroffen

Der Vorsitzende Hannes Schmidt-Domogalla sagte am Ende: „Möglich war das nur durch die großzügige Unterstützung der Vereinten Volksbank und die tatkräftige Hilfe ganz vieler Menschen, besonders vom Grün-Weiß Barkenberg. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Wir sind glücklich über die tolle Stimmung und die begeisterten Rückmeldungen.“ Also eine rundum gelungene Sache, die auf jeden Fall nach einer Neuauflage schreit.

Quelle und Bilder: Bludau

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -