4.2 C
Dorsten
Samstag, 20. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartAnzeigeTitel.Story: Droste Bedachungen seit 1888 aktuell

Titel.Story: Droste Bedachungen seit 1888 aktuell

Timo Droste (34) ist Dachdecker in der 5. Generation. FOTO: Olaf Hellenkamp

In Lembeck und der Umgebung gibt es kaum ein Dach, auf dem nicht schon ein Droste stand. Oder einer der Mitarbeiter. Ob Schulen, Schwimmhalle, Kindergärten, Bauernhöfe, Einfamilienhäuser, Industriegebäude oder sogar die Kirchtürme in Lembeck und Deuten: Droste Bedachungen und Klempnerei hat die Dächer gedeckt, repariert oder umgestaltet.

Aktuell geschieht das mit Timo Droste (34) bereits in der 5. (!) Generation. Eine große Verantwortung, die Timo von seinem Vater Wilhelm, seinem Onkel Franz, seinem Opa Wilhelm und den Generationen von Dachdeckern seiner Familie übernehmen wird. Timo ist dem gewachsen: Nach seiner Ausbildung von 2005 bis 2008 in Heiden zum Dach- und Abdichtungstechniker siegte er schon als 19-Jähriger im Leistungsvergleich als bester Dachdecker der Handelskammer Münster. Bis heute übt er seinen Beruf – genau wie die Generationen der vergangenen 135 Jahre vor ihm – mit Leidenschaft aus. „Ich habe einen der vielseitigsten Berufe“, freut sich Timo, der in der Firma stets von seiner Familie unterstützt wird. Denn neben den neun Mitarbeitern auf dem Dach arbeiten auch Vater Wilhelm, Mutter Ulla (Buchhaltung) und Schwester Kati (Sekretärin) Hand in Hand mit dem sympathischen Lembecker. Das wissen vor allem die zufriedenen (Stamm-) Kunden zu schätzen, die von den Erfahrungen der Traditionsfirma profitieren.

Auf dem Dach zuhause: Onkel Franz, Vater Wilhelm und Opa Wilhelm Droste behalten aus der für sie gewohnten Perspektive (vom Dach aus) stets den kompletten Überblick. Foto: Privat
1977: Vater Wilhelm steht auf der Spitze der Lembecker Laurentius-Kirche. In der Kugel, die heute im Schloss-Museum des Heimatvereins steht, sind noch Einschusslöcher zu sehen. Foto: Privat

Tradition wird bei Droste Bedachungen groß geschrieben

Nicht nur die Kunden sind zufrieden, auch die Mitarbeiter fühlen sich in dem Traditionsunternehmen wohl. Ein Beweis dafür ist das Jubiläum im Juli diesen Jahres: 40 Jahre hat ein Mitarbeiter dem Unternehmen die Treue gehalten. Ein weiteres Jubiläum dieser Güte folgt im Jahr 2025. Auch das aktuelle Equipment und der Fuhrpark sorgen bei den Mitarbeitern für Unterstützung. Fünf Transporter, ein Kran und ein Hubsteiger sind täglich auf den Straßen und Baustellen der Region zu sehen.

So könnten noch viele weitere positive Zeilen über das bekannte Familienunternehmen verfasst werden. Beispielsweise, dass die Dachdeckerfamilie Droste als Sponsor den Kunstrasenplatz des SV Lembeck mitfinanzierte. Oder dass der Golden Retriever Varis als Bürohund für gute Laune sorgt. Doch soll auch über ein besonderes Problem gesprochen werden, das derzeit viele Branchen betrifft: Es fehlt der Nachwuchs. „Früher kamen unsere Azubis meist von der Lembecker Laurentius-Hauptschule. Seitdem die Schule geschlossen wurde, wurde es immer schwieriger, Auszubildende zu finden. Heute ist es nahezu unmöglich, junge Menschen von diesem tollen Beruf zu überzeugen“, erklärt Timo.

Droste gibt jungen Menschen eine Perspektive

Daher an dieser Stelle ein Aufruf an alle jungen Menschen aus Lembeck und der Umgebung: Ein Handwerksunternehmen, das sich seit 1888 erfolgreich am Markt behauptet, wird auch gesund in die Zukunft gehen. Wer diesen Weg mitgehen, einen abwechslungsreichen Beruf erlernen und seine eigene Zukunft sicher gestalten möchte, sollte sich bewerben. Dachdecker haben beste Perspektiven und eine sichere Zukunft. Diese Chance sollten junge Menschen jetzt nutzen.

Denise Penders
Denise Penders
Denise Penders, 29 Jahre, jung und erfolgreich. Sie lebt Instagram und alle anderen Arten von Social Media. In Dorsten geboren, studierte sie nach ihrer vertrieblich orientierten Ausbildung, Sportmanagement. Im Marketing vom FC Schalke 04 lernte sie Kunden optimiert zu beraten. Sie weiß, wie erfolgreiche Werbung heutzutage funktioniert. ✉️ denise.penders@dorsten.live 📞 02362 9193-18

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -