15.3 C
Dorsten
Freitag, 24. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDigitale berufliche Orientierung

Digitale berufliche Orientierung

GSW-Schüler auf dem Weg zu ihrem Beruf unterstützen

Foto: Katrin Pissarczyk und Lukas Wicik

Die Siegel-Akademie hatte nach Berlin ins “Haus der deutschen Wirtschaft” eingeladen und Lukas Wicik und Katrin Pissarczyk von der Gesamtschule Wulfen sind dem Ruf gefolgt. „Beim Workshop Digitale Berufliche Orientierung für Berufswahl-Siegel-Schulen ging es vorrangig darum, Ideen zu sammeln, wie man digitale Tools sinnvoll im schulischen Alltag einsetzten kann, um Schüler auf ihrem Weg zu ihrem Beruf zu unterstützen,“ erklärt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen, die Teilnahme seiner Kollegen. Mit von der Partie waren auch unterschiedliche Akteure rund um die Institution Schule aus unterschiedlichen Bundesländern.

Ziel ist es, die Berufliche Orientierung auf verschiedene Art in den Schulen zu begleiten. „Die Ergebnisse fließen in die Erstellung eines Praxisleitfadens zur Digitalen Berufsorientierung an unserer Schule ein“, so Lukas Wicik. Es gehe weiterhin um die Systematisierung von Einsatzmöglichkeiten digitaler Instrumente nach Komplexitätsgrad, eine regelmäßige Betreuung unserer Schule in Präsenz oder virtuell und natürlich um die Zusammenarbeit mit anderen Schulen, ergänzt Katrin Pissarczyk, des Weiteren ist auch eine Selbstevaluation zum Wirksamkeitsgrad der digitalen Berufsorientierung vorgesehen.

Berufswahl ist für junge Schüler keine einfache Entscheidung

Die Berufswahl ist für junge Schüler eine der schwierigsten und wahrscheinlich folgenträchtigsten Entscheidungen in ihrem Leben. Die Erstqualifikation in Berufsausbildung oder Studium entscheidet nach wie vor über zukünftige Lebenschancen. „Der weitere Weg eines jungen Menschen wird entscheidend davon geprägt, ob der Übergang von der Schule in den Beruf scheitert oder gelingt“, erklärt Hermann Twittenhoff. Entsprechend groß sei die Bedeutung einer qualitativ hochwertigen Berufs- und Studienorientierung und somit die Verantwortung seiner Schule, so der Schulleiter weiter. Die Chancen auf Erfolg steigen durch das Zusammenspiel von Schule, Elternhaus, Berufsberatung und Wirtschaft. Nicht erst in Zeiten des Fachkräftemangels kommt diesem schwierigen gesellschaftlichen Thema eine große Bedeutung zu.

Das Berufswahl-Siegel ist ein Zertifikat für Schulen, die in vorbildlicher Weise ihre Schüler auf die Arbeitswelt vorbereiten und ihnen den Übergang ins Ausbildungs- und Studienleben erleichtern. In regelmäßigen Netzwerktreffen findet ein intensiver Erfahrungsaus­tausch statt, werden gemeinsame Siegel-Standards vereinbart und aktuelle bildungspolitische Entwicklungen diskutiert. Die Vorgaben des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss – Neues Übergangssystem Schule-Beruf in NRW” sind in den Kriterienkatalogen berücksichtigt.

Bild und Foto: GSW

Denise Penders
Denise Penders
Denise Penders, 29 Jahre, jung und erfolgreich. Sie lebt Instagram und alle anderen Arten von Social Media. In Dorsten geboren, studierte sie nach ihrer vertrieblich orientierten Ausbildung, Sportmanagement. Im Marketing vom FC Schalke 04 lernte sie Kunden optimiert zu beraten. Sie weiß, wie erfolgreiche Werbung heutzutage funktioniert. ✉️ denise.penders@dorsten.live 📞 02362 9193-18

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -