18.6 C
Dorsten
Montag, 17. Juni, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartAnzeigeMein.Hervest: Freiland-Rinderzucht im Hervester Bruch

Mein.Hervest: Freiland-Rinderzucht im Hervester Bruch

Total natürlich

Im Hervester Bruch blüht eine nachhaltige Freiland-Rinderzucht. Heck- und Aubrac-Rinder leben hier ganzjährig frei, was zu hochwertigem Fleisch führt, das in der Metzgerei Bußmann sorgsam verarbeitet wird.
Im Hervester Bruch blüht eine nachhaltige Freiland-Rinderzucht. Heck- und Aubrac-Rinder leben hier ganzjährig frei, was zu hochwertigem Fleisch führt, das in der Metzgerei Bußmann sorgsam verarbeitet wird. Bild: Olaf Hellenkamp

Im Hervester Bruch blüht eine nachhaltige Freiland-Rinderzucht. Heck- und Aubrac-Rinder leben hier ganzjährig frei, was zu hochwertigem Fleisch führt, das in der Metzgerei Bußmann sorgsam verarbeitet wird.

Naturschutz und nachhaltige Fleischproduktion. Viele reden davon, Lukas Hortmann (38) und Carl-Friederich „Calle“ Martsch (41) setzen beides in die Tat um. Die Zwei sind richtige Macher und zusammen mit dem Biologen Nikolai Eversmann (39) Besitzer einer kernigen Herde von Aubrac- und Heckrindern im Hervester Bruch.

Was 2018 mit drei Schottischen Hochlandrindern begann, hat sich bei den beiden Familienvätern zu einer echten Leidenschaft entwickelt. Mittlerweile sind Lukas und Calle Profis in Sachen Freiland-Rinderzucht.

30 Heck- und 10 Aubrac-Rinder genießen Freiheit und Natur pur: Glückliche Herde gedeiht in Hervester Idylle ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel

Die robusten Tiere – mittlerweile umfasst die Herde 30 Heck- und 10 Aubrac-Rinder – bewegen sich ganzjährig in der freien Hervester Natur. Kein Dünger, keine Pflanzenschutzmittel, immer bestes Weideland und sehr viel Freiheit sorgen für glückliche Tiere.

Im Hervester Bruch blüht eine nachhaltige Freiland-Rinderzucht. Heck- und Aubrac-Rinder leben hier ganzjährig frei, was zu hochwertigem Fleisch führt, das in der Metzgerei Bußmann sorgsam verarbeitet wird.
Bild: Olaf Hellenkamp

Lediglich im Winter wird mit Heu zugefüttert. Auch die Fortpflanzung wird vollkommen der Natur überlassen. So können pro Jahr acht bis zehn Tiere der Herde entnommen werden. Das geschieht auf niedrigstem Stresslevel per Weideschuss vom Profi und unter entsprechender Aufsicht.

Von Knochen bis Filet: Metzgerei Bußmann in Lembeck verarbeitet nachhaltig gezüchtete Rinder – Natürliche Haltung garantiert Fleisch höchster Qualität

In der Metzgerei Bußmann in Lembeck werden die Rinder anschließend sorgfältig zerlegt, wobei nahezu jeder Teil des Tieres verwendet wird.Verwertet wird nahezu alles – vom Knochen bis zum Filet. Durch die kompromisslos natürliche Haltung weist das Fleisch höchste Qualität auf.

Das bieten Lukas und Calle übrigens gerne zum Kauf in 10-kg-Paketen an. Gesunder Genuss mit gutem Gewissen. Total natürlich.

Im Hervester Bruch blüht eine nachhaltige Freiland-Rinderzucht. Heck- und Aubrac-Rinder leben hier ganzjährig frei, was zu hochwertigem Fleisch führt, das in der Metzgerei Bußmann sorgsam verarbeitet wird.
Bild: Olaf Hellenkamp

>>Weitere Infos:

www.hecklandrind.de

Tel.: 0172/6594274

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -