24.1 C
Dorsten
Dienstag, 21. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileHardtOrdnungsdienst auf Schwerpunktstreife

Ordnungsdienst auf Schwerpunktstreife

Ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt patrouilliert in der Fußgängerzone an Passanten vorbei, die Mund-Nase-Bedeckung tragen. Seit Beginn der Pandemie haben viele Städte tausende Verstöße registriert und hohe Bußgeldsummen eingenommen. (zu dpa «NRW-Städte haben bereits Corona-Bußgelder in Millionenhöhe verhängt») +++ dpa-Bildfunk +++
Die KOD-Schwerpunktstreifen finden in der kommenden Woche in Holsterhausen und auf der Hardt statt. Die Mitarbeiter kontrollieren Parkverstöße, illegale Müllentsorgung und Verstöße mit Hund. 

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) wird vom 4. bis 10. Juli verstärkt in Holsterhausen und auf der Hardt unterwegs sein. Dabei werden die Kolleginnen und Kollegen des Ordnungsamtes unter anderem das Dauerärgernis Hundekot, Verstöße im Ruhenden Verkehr (etwa Falschparken), zugewachsene Geh- und Radwege oder illegale Müllentsorgungen in den Blick nehmen.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) ist grundsätzlich im gesamten Stadtgebiet unterwegs. An zwei Tagen in der Woche werden zusätzliche Schwerpunktkontrollen in den zwei genannten Stadtteilen durchgeführt.  

Das Ordnungsamt kontrolliert beim Thema „Hundekot“ unter anderem

  • die Pflicht, einen Kotbeutel mitzuführen (25 Euro Bußgeld im Regelfall)
  • das Verbot, Hunde auf Spielplätze mitzunehmen (40 bis 90 Euro)
  • Liegenlassen von Hundekot (100 Euro Grünanlage, 125 Euro Gehweg, 300 Euro Spielplatz)

Die genannten Bußgelder sind Regelsätze und können bei Uneinsichtigkeit oder Wiederholung auch höher angesetzt werden.

Quelle: Stadt Dorsten

stefanie.gersch
stefanie.gersch
Nicole Platzek ist als gelernte Schriftsetzerin seit vielen Jahren in der Medienbranche unterwegs. Die Mediengestalterin aus Holsterhausen wechselte vor einigen Jahren in die Medienberatung, betreut mit großem Erfolg viele Unternehmen und Geschäftsleute in Dorsten und Umgebung. Seit Frühjahr 2023 verstärkt sie das Team von dorsten.live und baut dabei auf ihr gutes Netzwerk in der Lippestadt. Hier ist Nicole Platzek zu Hause, hier arbeitet sie seit vielen Jahren.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -