24.1 C
Dorsten
Dienstag, 21. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenSehnsucht nach dem Kitsch

Sehnsucht nach dem Kitsch

Im Jüdischen Museum Westfalen gibt es vom 9. Juli bis 3. September eine neue Ausstellung. Darin geht es um die Sehnsucht nach Kitsch.

Seit der Urzeit zeigen sich die Menschen Kunst; sie hebt uns aus der bloßen Existenz und stellt uns in die Sterne. Nach dem Erblühen der industriellen Massenkultur entstand um 1880 ein neuer Begriff für Gebrauchsgüter unserer Sehnsüchte, die aus den Kategorien moderner Kunst fielen: Der Kitsch betrat die Bühne und wandelte sich auf dem Siegeszug durch alle Kultursparten in 150 Jahren vom Schimpfwort zum popkulturellen Phänomen.

Was wären wir ohne ihn? In einem von ungreifbaren Sorgen bedrängten Dasein brauchen wir die schlichte, süße Kraft des Kitsches als Treibstoff unserer Suche nach dem, was Glück sein kann. Von Religionen, Herrschenden und den Warenwelten instrumentalisiert, ist unser ganzer Alltag von Kitsch durchdrungen. Auch die Welt der Kunst eroberte er sich längst zurück. Die Ausstellung zeigt Objekte, Bilder, Texte und Töne zwischen Banalität und exotischer Einzigartigkeit, die unsere Träume von einer heileren Welt bedienen. Die Besuchenden werden herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Dies ist eine Ausstellung des Jüdischen Museums Westfalen und der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal. Sie wurde kuratiert von Max Christian Graeff.

Die Eröffnung ist am Sonntag, 9. Juli, um 11 Uhr. Anmeldung unter rezeption@jmw-dorsten.de oder 02362/45279.

stefanie.gersch
stefanie.gersch
Nicole Platzek ist als gelernte Schriftsetzerin seit vielen Jahren in der Medienbranche unterwegs. Die Mediengestalterin aus Holsterhausen wechselte vor einigen Jahren in die Medienberatung, betreut mit großem Erfolg viele Unternehmen und Geschäftsleute in Dorsten und Umgebung. Seit Frühjahr 2023 verstärkt sie das Team von dorsten.live und baut dabei auf ihr gutes Netzwerk in der Lippestadt. Hier ist Nicole Platzek zu Hause, hier arbeitet sie seit vielen Jahren.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -