17.6 C
Dorsten
Donnerstag, 13. Juni, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenLions sei Dank: Polizeiorchester zum 22. Mal in Dorsten

Lions sei Dank: Polizeiorchester zum 22. Mal in Dorsten

Benefizkonzert des Polizeiorchesters am 22. Februar auf Einladung der Lions in Dorsten

Das Bundespolizeiorchester Hannover wird auf Einladung der Lions zum 22. Mal in Dorsten zu einem Benefizkonzert auftreten.
Gisela Mondwurf (Lebenshilfe), Ludger Cirkel (Vorsitzender der Lebenshilfe), Annette Hoffrogge (Schatzmeisterin Lions Club Dorsten Lippe), Engelbert Bellendorf (Past-Präsident Lions Club Dorsten), Margitta Renner-Gellermann (Past-Präsidentin Lions Club Dorsten Lippe), Heinrich van der Wurp (Vorsitzender Föderverein Lions Club Dorsten) und Claudia Tempelmann-Bandura (Präsidentin Lions Club Dorsten-Lippe). Foto: Olaf Hellenkamp

Am 22. Februar wird das Bundespolizeiorchester Hannover bereits zum 22. Mal in Dorsten zu einem Benefizkonzert auftreten. Dieses Konzert wird durch das Engagement von zwei Lions Clubs aus der Lippestadt ermöglicht.

Die bisherige Bilanz spricht für sich: „Seit der Einführung der Konzertreihe im Jahr 2001 haben wir rund 260.000 Euro für soziale Projekte gesammelt“, berichtet Heinrich van der Wurp, der Vorsitzende des Fördervereins für den Lions Club Dorsten, mit Stolz. Damals war er überraschenderweise dazu beauftragt worden, ein angemessenes Ereignis für das angesehene Bundespolizeiorchester Hannover zu organisieren.

Aushängeschild für die gesamte Bundespolizei

Das Bundespolizeiorchester ist keine gewöhnliche Gruppierung. Es strebt danach, ein Aushängeschild für die gesamte Bundespolizei zu sein. Aus diesem Grund agieren die Musiker auf einem herausragenden Niveau, und ihre Ansprüche an die Veranstalter sind entsprechend hoch. Bisher konnten der Lions Club Dorsten und sein Partner Lions Club Dorsten-Lippe dieser Herausforderung stets gerecht werden. „In all den Jahren mussten wir das Konzert nur einmal absagen, und das war wegen Corona“, betont van der Wurp.

Die Musiker unter der Leitung von Dirigent Matthias Höfert kommen immer gerne nach Dorsten. „Sie schätzen das ehrenamtliche Engagement und die gute Bewirtung“, erklärt die Präsidentin des Lions Club Dorsten-Lippe, Claudia Tempelmann-Bandura. Past-Präsidentin Margitta Renner-Gellermann fügt hinzu, dass die Verpflegung der rund 60 Musiker und ihrer Gäste eine große Aufgabe ist, die jedes Jahr von den Mitgliedern der Lions-Damen mit vollem Einsatz bewältigt wird.

Abwechslungsreiches Programm

Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Neben klassischen Orchesterstücken, wie man sie von einem Bundespolizeiorchester erwartet, gibt es jedes Jahr auch Neues zu hören, lobt Margitta Renner-Gellermann. Dazu gehören beispielsweise Stücke aus Musicals, moderne Tanzmusik oder aktuelle Interpretationen mit dem langjährigen Sänger Thomas Heuberg.

Der gesamte Erlös kommt einem guten Zweck zugute. „Dorstener Kinder stehen dabei im Fokus“, betont Claudia Tempelmann-Bandura. Nur zweimal wurden die Mittel aus besonderen Anlässen anderen Spendenzielen zugeführt, beispielsweise den Flutopfern im Ahrtal.

Spenden an Lebenshilfe Dorsten

In diesem Jahr darf sich die Lebenshilfe Dorsten auf die Spenden freuen. Insbesondere der in Bau befindliche Kindergarten Löwenzahn, der voraussichtlich im Herbst fertiggestellt wird, wird von den Mitteln profitieren. „In diesem Kindergarten werden auch Kinder mit Behinderungen betreut“, erklärt der Präsident der Lebenshilfe, Ludger Cirkel. Diese benötigen spezielle Einrichtungen, die kostspielig sind. Gisela Mondwurf, die ehemalige Leiterin des Lebenshilfe-Kindergartens Pusteblume, nennt einige Beispiele dafür. „Behindertengerechte Spielgeräte für den Außenbereich sind sehr teuer“, so Mondwurf. Diese könnten jedoch ebenso von Kindern ohne Behinderungen genutzt werden.

Um solche Anschaffungen zu erleichtern, hoffen die Veranstalter auf regen Zuspruch für das Konzert des Bundespolizeiorchesters Hannover. Dieses findet am 22. Februar um 19 Uhr in der Aula der St. Ursula-Realschule statt. Insgesamt sind 680 Karten zum Preis von 18 Euro bei der Vereinten Volksbank Dorsten, der Glück-Auf-Apotheke in Hervest und der Stadtinfo in der Altstadt erhältlich.

Dorsten.live ab sofort auch als App.
Androids klicken hier: https://t.ly/aLI8s
iPhones klicken da: https://t.ly/oJCYd

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -