13.7 C
Dorsten
Montag, 27. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileAltstadt17-jähriger Einbrecher aus Dorsten läuft der Polizei direkt in die Arme

17-jähriger Einbrecher aus Dorsten läuft der Polizei direkt in die Arme

Einbrecher versucht Tresor zu knacken und randaliert im Kindergarten

Ein 17-jähriger Dorstener ist am Sonntagmorgen in einen Kindergarten eingebrochen. Dabei hat er einigen Schaden angerichtet.
Ein 17-jähriger Einbrecher randalierte im Kindergarten am Westwall und lief auf seiner Flucht der Polizei direkt in die Arme. Symbol-Foto: cocoparisienne auf Pixabay

Ein 17-jähriger Dorstener ist am Sonntagmorgen in einen Kindergarten eingebrochen. Dabei hat er einigen Schaden angerichtet.

Am Sonntagmorgen (29. Oktober 2023) nahm die Polizei einen 17-Jährigen fest, der sich augenscheinlich widerrechtlich im Familienzentrum St. Agatha am Westwall aufhielt. Polizeibeamte, die wegen der Serie von Auto-Aufbrüchen unterwegs waren, wurden auf Bewegungen im Kindergarten aufmerksam und sahen nach.

Wasser aufgedreht, Instrumente zerstört, Gegenstände zerschlagen

Sie konnten Bewegungen im Inneren erkennen und riefen Verstärkung. Bei Erblicken der Polizistinnen und Polizisten ergriff der 17-Jährige sofort die Flucht, lief dabei aber den schon bereitstehenden Unterstützungskräften in die Arme, die ihn festhielten.

Nach bisherigen Erkenntnissen gelangte der junge Mann aus Dorsten über eine Terrassentür, die aufgehebelt wurde, ins Innere. Diverse Schubladen und Behältnisse waren durchwühlt worden. Zudem stellten die Beamten auch Vandalismusschäden fest: zerstörte Musikinstrumente, Feuchttücher im Aquarium und zerschlagene Behältnisse. In einigen Räumen wurde sogar das Wasser aufgedreht.

Brennende Kerzen neben Tresor

Weitere Beschädigungen waren an einem Tresor zu erkennen, neben dem auch brennende Kerzen standen. Geöffnet werden konnte der Tresor allerdings nicht. Der 17-Jährige wird noch heute (Montag, 30. Oktober 2023) beim Amtsgericht Dorsten vorgeführt.

UPDATE

Einbrecher und Randalierer aus Dorsten jetzt in U-Haft

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -