14.2 C
Dorsten
Montag, 27. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDeutenGüllebehälter geplatzt: Der Tag nach dem Unglück auf dem Deutener Bauernhof

Güllebehälter geplatzt: Der Tag nach dem Unglück auf dem Deutener Bauernhof

Landwirt Markus Kötters zutiefst bewegt über große Hilfsbereitschaft

Landwirt Markus Kötters steckt der Schrecken einen Tag nach dem Unglück noch in den Knochen. Foto: Bludau

Am Tag nach dem Unglücksfall mit einem geplatzten Güllebehälter auf einem Bauernhof im Dorstener Stadtteil Deuten, sieht die Lage nicht mehr ganz so dramatisch aus. Dank vieler helfender Hände aus Nachbarschaft, Freundeskreis und anderen Landwirten sieht der Landwirt Markus Kötters schon wieder das Pflaster seines Hofes.

Gestern war mitten auf dem landwirtschaftlichen Anwesen am Deutener Weg ein großes, mit rund 200.000 Liter Gülle gefüllte Behälter, geplatzt und hatte seinen Vater, den 83-jähriger Senior des Hofes, schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Heute besteht aber wohl keine Lebensgefahr mehr. Es geht ihm den Umständen entsprechend wieder halbwegs gut.

Am Mittwoch (21.12.2022) war auf dem landwirtschaftlichen Anwesen am Deutener Weg ein mit rund 200.000 Liter Gülle gefüllte Behälter geplatzt. Foto: Bludau

Allein gestern waren nach am Nachmittag und Abend rund 50 Helfer da, um den stark riechenden Inhalt vom Hofgelände zu bekommen. Auch heute Vormittag waren wieder viele Helfer, unter anderem aus der Nachbarschaft und Grundschulzeiten, vor Ort, um der Familie Kötters zu helfen. Unter anderem wurde mit Hochdruckreinigern ein Treckergespann von der Gülle gereinigt, dass in unmittelbarer Nähe zum geplatzten Güllebehälter stand und von Oben bis Unten total eingesaut wurde.

Der geplatzte Güllebehälter hat große Schäden auf dem Hof angerichtet. Foto: Bludau

Landwirt Markus Kötters zutiefst bewegt

Markus Kötters war zu tiefst bewegt, über viele spontanen Helfer und bedankte sich ausdrücklich über den guten Zusammenhalt in dieser Notsituation. Er hofft, dass der Hof bis Weihnachten wieder halbwegs in Ordnung ist. Zur genauen Ursache des Unglücksfalls gibt es auch heute noch keine Erkenntnisse. 

Quelle und Fotos: Bludau

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -