24.1 C
Dorsten
Dienstag, 21. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenBenedikt (33) aus Reken hat Blutkrebs - schon zum zweiten Mal

Benedikt (33) aus Reken hat Blutkrebs – schon zum zweiten Mal

Registrierungsaktion am 08. Januar 2023

Benedikt (33) aus Reken hat zum zweiten Mal Blutkrebs / Foto: privat
Benedikt (33) aus Reken hat zum zweiten Mal Blutkrebs / Foto: privat

Benedikt (33) aus Reken erkrankte im Sommer an einer aggressiven, akuten Leukämie. Nach Chemo-Therapien und Bestrahlungen sowie der Stammzell-Spende seiner Schwester, freute er sich mit seiner Frau Lisa und Tochter Johanna auf das Fest der Liebe und die Spaziergänge zur Waldkapelle.

Doch nach nur wenigen Wochen kam der Blutkrebs mit voller Wucht zurück. Die Familie kommt für eine Spende nicht mehr infrage. Aber sie startet diesen Aufruf und bittet zur Registrierung und zum Teilen. Allein die Stammzellen einer unbekannten Person können Bene, wie ihn seine Familie nennt, ein ganzes Leben schenken.

Aus diesem Grund hat die Familie eine Registrierungsaktion gestartet. Diese findet am Sonntag, 08. Januar 2023, im Reken Forum, Kirchstraße 14 in 48734 Reken statt.

Neben der Möglichkeit Lebensretter zu werden, bietet die Registrierungsaktion auch ein umfangreiches Rahmenprogramm:

Rahmenprogramm

  • Blasmusik (Musikverein Velen, Happy Sound BigBand Velen, Blaskapelle Reken)
  • Tanzaufführung (zwei Tanzgarden vom RKV)
  • Kinderspiele
  • Kinderschminken
  • Reaktionsspiel Schalke 04 SpeedStop
  • Buttonmaschine (zum Selbergestalten von Buttons)
  • Glücksrad (viele tolle Hauptpreise)
  • Kaffeetafel mit großer Kuchenauswahl (auch zum Mitnehmen)
  • Glühweinstand
  • Grill (Wurst, auch im Brötchen)
  • Kaltgetränke

Die gesamten Einnahmen des Rahmenprogramms fließen in die Finanzierung der Registrierungsaktion. Aus aktuellem Anlass werden Personen mit Grippesymptomen und akuten Atemwegserkrankungen gebeten, nicht zur Veranstaltung zu kommen, sondern sich online zu registrieren unter:

www.dkms.de/benedikt

Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -