20.7 C
Dorsten
Donnerstag, 23. Mai, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileDorstenGrundsteuern, Gebühren für Abfall- und Abwasserentsorgung, etc. bei der Stadt Dorsten 2023

Grundsteuern, Gebühren für Abfall- und Abwasserentsorgung, etc. bei der Stadt Dorsten 2023

Stadt Dorsten verschickt Bescheide für 2023

Stadt Dorsten Schiedsperson/ Foto: Bludau
Stadt Dorsten / Foto: Bludau

Die Stadtverwaltung Dorsten verschickt in diesen Tagen die Bescheide über die Grundbesitzabgaben für das Jahr 2023.

Weil mit der Aufbereitung der Daten bereits im Dezember 2022 begonnen werden musste, sind nur Vorgänge berücksichtigt, die bis zum Stichtag 16. Dezember 2022 bearbeitet werden konnten. Zu danach eingegangenen Anträgen oder Mitteilungen werden ab dem 23. Januar 2023 Änderungsbescheide versandt.

Wer Einwendungen gegen den Bescheid geltend machen möchte, kann Widerspruch erheben. Die Frist hierfür beträgt einen Monat. Einzelheiten ergeben sich aus der Rechtsbehelfsbelehrung der Bescheide.

Fehlerhafte Bescheide für die Grundsteuer in Dorsten

In vielen Fällen können Unstimmigkeiten allerdings auch unbürokratisch behoben werden. Wer das Gefühl hat, dass Daten durch Missverständnis, Rechenfehler, Zahlendreher oder aufgrund einer anderen offenbaren Unrichtigkeit falsch sind, sollte Kontakt mit der Steuerabteilung aufnehmen.

Melden Sie sich möglichst telefonisch oder per Email (kommunale-finanzen@dorsten.de) oder Fax (02362 / 66 5722). Bei Telefonaten kommt es erfahrungsgemäß wegen zahlreicher Anfragen zu Wartezeiten. Die Steuerabteilung wird voraussichtlich zumindest in den ersten Tagen nach Bescheid-Versand nur schwer zu erreichen sein. Falls Sie eine persönliche Vorsprache für erforderlich halten, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bemüht, Anfragen möglichst rasch zu beantworten. Die Antwort kann dennoch einige Tage dauern. Hierfür bittet die Verwaltung um Verständnis.

Sepa-Lastschriftmandat

Falls Sie noch keine Einzugsermächtigung für die Grundsteuer erteilt haben, ist dem Abgabenbescheid ein Vordruck für das Sepa-Lastschriftmandat beigefügt. Mit einer Einzugsermächtigung wird die Arbeit der Stadtkasse erleichtert, da fällige Beträge automatisiert eingezogen und verbucht werden können. Sie können damit auch Kosten für einen Zahlungsverzug vermeiden.

Sollten Sie sich aufgrund besonderer Umstände außerstande sehen, rechtzeitig zu zahlen, können Sie einen Stundungsantrag stellen. Ein solcher Antrag ist vor Fälligkeit einer Zahlung einzureichen. Umstände für Zahlungsschwierigkeiten sind darzulegen und nachzuweisen.

Falls ein Lastschriftmandat erteilt ist, ist dies auf dem Abgabenbescheid vermerkt. Sollte nach Erstellung der Bescheide eine Änderung der Bankverbindung mitgeteilt worden sein, wird dies von der Stadtkasse berücksichtigt.

Hinweise zu den Abgaben

  • Die Grundsteuer B in Dorsten wird 2023 erhöht. Hintergrundinformationen zu diesem Ratsbeschluss finden Immobilienbesitzer über einen QR-Code auf den Bescheiden.
  • Die Müllgebühren für die Restmüllabfuhr haben sich nicht geändert.
  • Die Abwassergebühr für Schmutzwasser ist auf Grundlage einer Neufassung des Kommunalabgabengesetzes kalkuliert worden. Danach hat sich die Gebühr um 15 Cent auf 2,60 Euro je Kubikmeter Abwasser erhöht. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Kosten für den Neubau von Abwasserkanälen drastisch gestiegen sind, was höhere Abschreibungen zur Folge hat. Kostensteigernd haben sich auch Umweltauflagen des Lippeverbandes und zusätzliche Personalkosten ausgewirkt. Deutliche Absenkungen bei den kalkulatorischen Zinsen konnten dies nicht ausgleichen.
  • Die Gebühren für die Niederschlagswasserbeseitigung sind um 5 Cent gestiegen.
  • Die Straßenreinigungsgebühren konnten konstant gehalten werden.  
  • Die Gebühren für die Gewässerunterhaltung mussten ebenfalls erhöht werden.
Noah Averkamp
Noah Averkamp
Über Umwege jetzt endlich angekommen. Mein Name ist Noah Averkamp und ich bin „der Neue“ bei dorsten.live. Aus Dorsten – für Dorsten. Genau das ist bei mir der Fall. Ich bin auf der Hardt zuhause und engagiere mich ehrenamtlich in der ev. Kirchengemeinde Gahlen sowie bei TEN SING Gahlen. In meiner Vergangenheit war ich unter anderem für die Mediengruppe RTL und ein anderes Dorstener Medienhaus tätig. Aber jetzt kann ich final behaupten: Ich bin endlich genau da angekommen wo ich hin möchte.

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -