7.1 C
Dorsten
Freitag, 19. April, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileHervestNotunterkunft an Bismarckstraße weicht Bebauungsplan

Notunterkunft an Bismarckstraße weicht Bebauungsplan

Schließung der Notunterkunft an Bismarckstraße gemäß Bebauungsplan bis Ende Frühjahr 2024

Die Notunterkunft an der Bismarckstraße wird gemäß dem Bebauungsplan bis zum Ende des Frühjahres 2024 geschlossen.
Der Plan zeigt die Fläche der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule, deren Folgenutzung nach Auslaufen der Notunterkunft mit einem Bebauungsplan entwickelt werden soll.

Die Notunterkunft an der Bismarckstraße wird gemäß dem Bebauungsplan bis zum Ende des Frühjahres 2024 geschlossen.

Der Technische Beigeordnete Holger Lohse informiert, dass im zweiten Halbjahr 2024 der Bebauungsplan für die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule im Marienviertel zur Beschlussfassung eingebracht wird.

Obwohl der tatsächliche Baubeginn noch auf Erschließungspläne und Vermarktungsprozesse warten muss, wird die Notunterkunft auf dem ehemaligen Sportplatz spätestens am 30. Juni 2024 den Betrieb einstellen. Eine vorherige Anwohnerinformation im April 2023 hatte den 31. März 2024 als potenzielles Ende genannt, jedoch betont, dass der Abschluss bis zu drei Monate dauern könnte.

Betreuung Schutzsuchender durch MHD bis zum letzten Tag

Die Bezirksregierung Münster und die Stadt Dorsten haben sich nun vertraglich auf den 30. Juni 2024 als letzten Betriebstag geeinigt. Nach dem Betrieb werden die Zelthallen demontiert. Die Betreuung der schutzsuchenden Menschen durch den Malteser Hilfsdienst (MHD) und das Umfeldmanagement bleiben bis zum letzten Betriebstag in vollem Umfang erhalten.

Regierungspräsident Andreas Bothe dankt den Menschen im Quartier für ihre konstruktive Zusammenarbeit und betont die Belastung, die eine solche Notunterkunft für das Quartier darstellt. Bürgermeister Tobias Stockhoff hebt die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Bezirksregierung und Stadt hervor und würdigt das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie der Stadtverwaltung in der Flüchtlingsunterstützung.

Dank an die Nachbarschaft

Die Bezirksregierung plant nach dem Betriebsende ein kleines “Dankeschön-Fest” für die Nachbarschaft mit der Möglichkeit zur Zeltbesichtigung. Die Verwaltung beabsichtigt, nach dem Jahreswechsel den Aufstellungsbeschluss und den Beschluss zur ersten formalen Bürgerbeteiligung für das neue Baugebiet einzubringen. Parallel dazu werden Kriterien für die Flächenvergabe in Zusammenarbeit mit der Initiative Zukunft Marienviertel (IZM) entwickelt. Themen wie nachhaltige Wärmeversorgung werden ebenfalls besprochen.

Sprechstunde mit Bürgermeister am 28. November

Für aktuelle Fragen zum Marienviertel bietet Bürgermeister Tobias Stockhoff im November einen Bürgermeister-vor-Ort-Termin am Dienstag, 28. November, um 16.30 Uhr in der Caritas-Altenpflegeschule, Bismarckstraße 104, an.

Die Notunterkunft an der Bismarckstraße wird gemäß dem Bebauungsplan bis zum Ende des Frühjahres 2024 geschlossen.
Das Bild zeigt die Gerhart-Hauptmann-Schule an der Bismarckstraße im Jahr 2012. Foto: Archiv
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -