19.5 C
Dorsten
Montag, 22. Juli, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartStadtteileRhadeSpielplatz in Rhade begeistert nicht nur Kinder

Spielplatz in Rhade begeistert nicht nur Kinder

Spielplatz Bogenstraße: Spielplatzpaten haben Sauberkeit im Blick

Der neue Spielplatz in Rhade, dessen Herzstück das Baumhaus aus naturbelassenem Eichenholz ist, gefällt nicht nur den Kindern bestens.
Neben vielen Kindern aus Rhade haben auch Dirk Gertdenken (Ansprechpartner für das Projekt des Arbeitskreises Dorfentwicklung), Tim Skowronek (Abteilung Jugendförderung Stadt Dorsten), Stefan Pesenacker (Abteilung Grünflächen Stadt Dorsten), Claudia Brüggemann (Sozialplanerin Stadt Dorsten), Heribert Triptrap (Arbeitskreis Dorfentwicklung), Stefan Breuer (Leiter des Amts für Familie und Jugend Stadt Dorsten), Johannes Loick (Arbeitskreis Dorfentwicklung), Reinhard Meisner (Arbeitskreis Dorfentwicklung) und Laszlo Taube (Dorfmanager Stadt Dorsten) viel Freude am neuen Kinderspielplatz an der Bogenstraße. Foto: Stadt Dorsten
Der neue Spielplatz in Rhade, dessen Herzstück das Baumhaus aus naturbelassenem Eichenholz ist, gefällt nicht nur den Kindern bestens. Erfreulich: Es haben sich schon Spielplatzpaten gefunden.

Seit Ende Juli vergeht so gut wie kein Tag, an dem der neue Kinderspielplatz an der Bogenstraße im Stadtteil Rhade nicht bestens besucht ist. „Kinder, Eltern und Großeltern, nicht nur aus Rhade, kommen gerne zum Spielplatz, der wirklich klasse geworden ist und sowohl für kleine als auch schon etwas ältere Kinder tolle Spielmöglichkeiten bietet“, sagt Dirk Gertdenken. Der 47-Jährige ist Anwohner, Ansprechpartner für das Projekt des Arbeitskreises Dorfentwicklung und Vater von zwei Kindern, die regelmäßig auf dem Spielplatz spielen: „Es haben sich sogar schone einige Spielplatzpaten gefunden, die etwa die Sauberkeit auf dem Spielplatz im Blick behalten. Darüber freuen wir uns sehr.“

Dorfentwicklungsprozess Rhade

Der schmucke Spielplatz wurde in diesem Jahr im Rahmen des Spielflächenbedarfsplans der Stadt Dorsten sowie des Dorfentwicklungsprozesses Rhade erneuert. In dieser Woche haben Vertreter des Arbeitskreises Dorfentwicklung Rhade, des Bürgerforums Rhade sowie Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung den Spielplatz noch einmal gemeinsam unter die Lupe genommen. Das einstimmige Urteil: Der Spielplatz ist toll und hat seinen ganz eigenen Charme.

Das Wichtigste: Auch die Kinder haben großen Spaß. Milo, Mats, Simon, Joris, Nick und Joshua haben vor allem am großen Baumhaus mit seinen verschiedenen Aufstiegsrouten und der Rutsche großen Gefallen gefunden.

Umfangreiche Bürgerbeteiligung

Das Konzept für den Spielplatz wurde zuvor in einer umfangreichen Bürgerbeteiligung entwickelt, an der für den Arbeitskreis Dorfentwicklung federführend Dirk Gertdenken, Johannes Loick und Heribert Triptrap mitgewirkt haben.

Zentrales Element des barrierefrei zugänglichen Spielplatzes ist das Baumhaus, das aus naturbelassenem Eichenholz hergestellt ist. Für die noch jüngeren Besucherinnen und Besucher gibt es zudem eine Doppelschaukel mit Kleinkinderschaukelsitz. Auch die Sandfläche ist erneuert und mit einem Spielgerät ausgestattet worden. Als weiteres Element ist ein Zweifachreck in die Rasenfläche integriert worden. Somit ist an der Bogenstraße ein vielseitiger und pädagogisch wertvoller Kinderspielplatz entstanden, an dem nicht nur die Kinder viel Freude haben.

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -