8.8 C
Dorsten
Mittwoch, 28. Februar, 2024

Aus Dorsten. Für Dorsten

StartBlaulichtAmokdrohung: Spezialkräfte durchsuchen Neue Schule Dorsten

Amokdrohung: Spezialkräfte durchsuchen Neue Schule Dorsten

Amokdrohung gegen Neue Schule Dorsten Holsterhausen

Großeinsatz der Polizei: Am Mittwochmorgen (22.11.2023) kam es an der Neuen Schule in Dorsten Holsterhausen zu einer Amokdrohung.
Amokdrohung gegen die Neue Schule Dorsten: Viele Polizeikräfte, darunter auch zahlreiche Spezialkräfte wie SEK Einheiten, sind vor Ort. Foto: Bludau

Großeinsatz der Polizei: Am Mittwochmorgen (22.11.2023) kam es an der Neuen Schule in Dorsten Holsterhausen zu einer Amokdrohung. Viele Polizeikräfte, darunter auch zahlreiche Spezialkräfte wie SEK Einheiten, sind vor Ort.

Laut Polizei ging gegen halb zehn ein entsprechender Anruf in der Schule ein – mit computerverzerrter Stimme. Ein Schüler hat außerdem jemanden beobachtet, der ihm verdächtig vorkam.

Großeinsatz der Polizei: Am Mittwochmorgen kam es an der Neuen Schule in Dorsten Holsterhausen zu einer Amokdrohung.
Großeinsatz der Polizei: Am Mittwochmorgen kam es an der Neuen Schule in Dorsten Holsterhausen zu einer Amokdrohung. Foto: Bludau

Die Schulleitung reagierte sofort mit Sicherheitsmaßnahmen – alle Schüler und Lehrkräfte schlossen sich in ihren Räumen ein. Inzwischen durchsucht die Polizei das Gebäude und holt nach und nach alle aus der Schule raus.

Großeinsatz der Polizei: Am Mittwochmorgen kam es an der Neuen Schule in Dorsten Holsterhausen zu einer Amokdrohung.
Wegen der Amokdrohung ist das Gelände der Neuen Schule Dorsten in Holsterhausen weiträumig abgesperrt. Foto: Bludau

Die Neue Schule gehört zu einem Schulzentrum im Ortsteil Holsterhausen. Dieser ist weiträumig abgesperrt. Ein Hubschrauber kreist permanent über Holsterhausen. Zahlreiche Eltern sind zur Schule gekommen und werden vor Ort betreut. Dazu wurden auch zahlreiche Rettungsdienst-Einheiten aus dem Kreis Recklinghausen nach Dorsten alarmiert.

Detailliertere Infos und (Live-)Videos auf den Kanälen der Dorstener Zeitung.

Folgende Mitteilung verfasste die Stadt Dorsten um 11:59 Uhr:

An der neuen Schule Dorsten ging heute Vormittag telefonisch eine Amokdrohung ein. Aktuell befinden sich die Schülerinnen und Schüler – gesichert durch ein Großaufgebot der Polizei – noch im Gebäude.

Der Krisenstab des Kreises Recklinghausen organisiert derzeit die klassenweise Evakuierung des Gebäudes.

Alle Eltern werden dringend gebeten, zum Treffpunkt Altstadt zu kommen, der als Sammelpunkt eingerichtet wird. Alle Eltern werden außerdem gebeten, das Gebiet rund um die Neue Schule zu räumen.

Die Stadt Dorsten hat die Bürgertelefone 02362 / 66 1111 und 66 2222 freigeschaltet.

Quelle: Bludau/Stadt Dorsten / Fotos: Bludau

Lest dazu auch:

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp, 52 Jahre, Vollblut-Journalist mit tiefer Verwurzelung in Dorsten und der Herrlichkeit. Viele Jahre war er das Gesicht des Stadtspiegels in Dorsten, jetzt ist er der verantwortliche Redakteur bei Dorsten.live – dem jungen, frechen Auftritt im Netz und einmal monatlich gedruckt als Magazin. Von Lembeck aus hat Olaf Hellenkamp ganz Dorsten im Blick. ✉️ olaf.hellenkamp@dorsten.live 📞 02362 9193-16

Sie haben auch etwas Interessantes aus Dorsten zu berichten? Klicken Sie hier!

Weitere Artikel

Klick mich

- Anzeige -